Finchens Giraffe

Anleitung Giraffe

 

 

Materialliste:

Kurzfloriger Stoppelmohair in hellgelb                     35 x 70 cm

4 Minischeiben  10mm Durchmesser für die Montage der Beine am Fahrgestell

4 kleine Rundkopfsplinte zur Befestigung der Beine

Dunkelbraune Wolle für die Mähne und den Schwanz

Blumendraht für die Beine, falls man kein Fahrgestell montieren möchte

Blumendraht für den Kopf

Copicmaler oder Pastellkreide in hell- und dunkelbraun

 

Augen schwarz 5 mm

 

Bitte lesen Sie die Anleitung es sind einige Tipps zum Bärenmachen darin enthalten, so können Sie Enttäuschung beim Bären machen vermeiden.

Achtung dieser Schnitt ist inklusive Nahtzugabe. Schneiden Sie bitte auf der Einzeichenlinie aus, ohne den Flor zu beschädigen.

Kopieren Sie den Schnitt, wenn möglich mit Laminierfolie beschichten. So erhalten Sie eine stabile Schablone, die viele Jahre hält.

 

Zuschneideplan:

Körper 2 x gegengleich

Baucheinsatz 2 x gegengleich

Hörner 2 x gegengleich

Ohren 4 x gegengleich

Kopfmittelteil 1 x

Schwanz 1 x

 

Das Schnittmuster ausschneiden und eine feste Schablone nach Wunsch herstellen.

Den Stoff mit der rechten Seite auf die Tischplatte legen.

Nach und nach, die Schnittmusterteile auf die Rückseite des Stoffes einzeichnen. Beachten sie die Strichrichtung.

Ebenso das gegengleiche Einzeichnen der verschiedenen Teile, es ist auf dem Schnitt ausgeschrieben.

 

Alle Teile mit einer spitzen Schere zuschneiden.

 

Nähen Sie zuerst die Abnäher am Körper und Baucheinsatz.

Nun den Bauchansatz rechts auf rechts legen und die gebogene Linie bis auf die Stopföffnung stecken und nähen.

Den Giraffenkörper einmal von Ansatz Schwanz, über den Rücken/Kopf, bis Ansatz Kopfmittelteil stecken und nähen. Nun vom Schnauzenansatz weiter, das Zwischenstück für das Kopfmittelteil bleibt offen, bis zur Markierung Baucheinsatz Anfang, stecken und nähen.

Das Kopfmittelteil an der markierten Stelle mittig einsetzen und von Hand mit kleinen Steppstichen einnähen.

Den Baucheinsatz auf die Innseite des Körpers legen, die Beine liegen genau aufeinander, und stecken.

Denken Sie an die Stopföffnungen an den Beinen, diese benötigen Sie zur Montage an das Fahrgestell. Die Sohlenseite wird zugenäht, es gibt keinen Pfoteneinsatz für die Füße.

 

Die Ohren rechts auf rechts legen und bis auf die untere Kante stecken und nähen.

Falten Sie nach dem Wenden die Ohren wie eingezeichnet. Die Außenseiten nach innen klappen, so dass diese sich in der Mitte treffen.

Schließen Sie die Kante mit einem Reihstich.

Das Horn falten und die Außennaht absteppen. Die gerade Kante unten bleibt offen. Vorsichtig wenden.

Den Schwanz falten und steppen. Denken Sie daran in meinen Schnitten ist immer die Nahtzugabe enthalten.

Nun alle restlichen Teile wenden und auskämmen.

Stopfen Sie zuerst den Kopf mit dem Füllmaterial Ihrer Wahl fest auf.

Jetzt wird ein gedrehter Draht in den Hals geschoben. Dieser sollte mindestens doppelt so lang wie der Hals sein.

Stopfen Sie nun den Rest des Halses fest auf, arbeiten Sie immer um den Draht herum. Dieser soll dem Hals ein wenig Stabilität geben.

Wer möchte kann die Beine mit einer Drahteinlage verstärken.

An die Unterseite der Fußsohlen, über die Stopföffnung an den Beinen, Pappscheiben einfügen. Die Rundsplinte um die Querstange des Fahrgestelles biegen und die Enden durch die Fußsohle nach innen schieben. Hier werden diese über die Pappscheibe zur Schneckenform gedreht und befestigt.

Alle vier Pfoten bitte auf diese Art befestigen.

Alle vier Beine sehr fest stopfen.

Nun den Rest der Giraffe mit Stopfwatte auffüllen und die Stopföffnungen mit einem Matratzenstich schließen.

 

Die Ohren mit Stecknadeln am Kopf feststecken.

Die Augen seitlich, neben dem Kopfmittelteil, Augenknick markieren und wie folgt einziehen.

Fädelt Sie ein Auge auf  einen starken Faden, nehmen sie eine lange Nadel und fädelt den

Faden auf. Fixieren Sie mit Stecknadeln den Sitzt der Augen. Stechen Sie nun neben der

Stecknadel diagonal durch den Kopf zum Ohr (Beule), stechen sie  neben der Ausgangsstelle

am Ohr wieder ein und kommen Sie hinter dem Auge heraus. Ziehen Sie an den Fadenenden,

das Auge muss nun im Kopf eingezogen sein. Wenn dies geschehen ist, verknoten Sie den

Faden einmal oben und unten hinter dem Auge.

Vernähen sie den Rest des Fadens im Kopf.

Arbeiten sie das zweite Auge gegengleich.

Nähen Sie nun die Ohren an den Kopf von der Rückseite des Ohres mit einem Matratzenstich an.

Die Hörner stopfen und auf den Kopf stecken und annähen.

Den Schwanz am Ende mit Wollfäden verzieren und an die markierte Stelle annähen.

Die Mähne an die Rückseite des Kopfes und Halses mit Schlingstichen nähen. Nehmen Sie einen langen Wollfaden und bilden Sie beim annähen Schlingen. Diese werden später aufgeschnitten und bilden die Mähne.

Zwischendurch immer wieder einen Rückstich ausführen und die Mähne dadurch ein wenig befestigen.

Nun die Flecken mit Copicmaler oder anderen Malern auf die Giraffe aufmalen, siehe Bilder.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim fertig stellen des kleinen Zootieres.

Hier das Schnittmuster

 

Giraffe