Weihnachtsplätzchen backen

heute zeige ich euch  Weihnachtsplätzchen. Diese sind schnell gemacht und wirklich lecker. Tipp von mir, wenn ihr das Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen wollt, müsst ihr zwei Eßl. Milch dazu geben.

Hier noch ein Link auf meine Wattschweinseite. Dort findet ihr auch einige Rezepte

Erdbeerplätzen backen mit den Wattschweinen

Wußtet ihr schon

 

Ein Rezept meiner Familie. Die Plätzchen schmecken wirklich lecker und werden aus einem Rührteig gemacht. Also ganz schnell fertig.

Rosinenplätzchen

hinten auf dem Teller könnt ihr die Rosinenplätzchen sehen. Vorne gibt es Stollenkonfekt.

 

100g Butter oder 120g Margarine

120g Zucker

1 Ei

1 Eßl. Rum oder Apfelsaft

200g Mehl und ein bisschen

100g Rosinen

100g gemischte kandierte Früchte

1 1/2 gestrichene Teel. Backpulver

Schale von einer Zitrone gerieben (Bio und ungespritzt)

 

Zuerst die Rosinen und kandierten Früchte mit Rum/Apfelsaft beträufeln und beiseite stellen

Jetzt die Butter weich und glatt rühren, dann Zucker und das Ei dazu geben, weiterrühren, bis alles gut vermengt ist und erst dann das Mehl mit dem Backpulver dazu geben. Zum Schluss das Rosinen – Früchte gemisch unterheben. Ger. Zitronenschale dazu.

Formen sie eine glatte Kugel. Diese in Frischhaltefolie einschlagen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag. Backofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Teigkugel in vier gleich Teile schneiden und mit einem Teel. Haselnussgroße Teigklekse auf das Backblech legen. Plätzchen 15 Min im Backofen backen.

Wer möchte kann die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.

Die Rosinenplätzchen schmecken ausgezeichnet, und zwar gleich gut, ob sie nun mit Butter oder Margarine gemacht werden. Sie bleiben in einer verschlossenen Dose viele Wochen knusprig und mürbe.

Die angegeben Menge ergibt ca. 100 Plätzchen. Morgen gibt es das Rezept für das Stollenkonfekt. Sehr einfach und für einen Stollenteig schnell herzustellen.

 

Viel Spaß beim backen wünscht euch eure

Margarete Nedballa