SchuHuuuu

SchuHuuu die Eule wohnt im Dangaster Geest (Wald). Direkt im Eulenbaum. Einfach mal Ausschau halten. Vielleicht schwebt sie vorbei…

Schuhu die Eule

 

Materialliste:

Baumwollstoff mit Elastan (Ikea)                  ca. 40 x 30 cm

Rest grüner Filz oder eine andere Farbe für das Auge

Rest bunter Baumwollstoff, Pünktchenstoff für den Augenhintergrund

Rest weißer Filz

2 Knöpfe ca. 28mm Durchmesser

1 Pappscheibe 30mm oder 35mm kommt drauf an, wie ihr näht. Ich habe eine 30mm Pappscheibe benötigt.

Füllwatte

Doppelseitig aufbügelbare Vlieseline ca. 20 x 30 cm

Reste von Schleifenband, Spitze, Knöpfe für die Deko…

Anleitung zum ausdrucken findet ihr am Ende des Artikels

Wir nähen die Eule

  1. Es wird eine Nahtzugabe von 0,5 cm dazu gegeben. Baumwollstoff doppelt legen und am Rand mit Stecknadeln sichern.
  2. Eule, Kopf und Körper auf Baumwollstoff (uni) einzeichnen. Der Stoff liegt doppelt, also nur einmal aufzeichnen. Körper auf der Einzeichenlinie nähen und mit einer Nahtzugabe ausschneiden. Die Ecken und Rundungen mit einer Schere leicht einschneiden.
  3. Stopföffnung am Kopf und Körper beachten.
  4. Die Stoffe für die Augen vorbereiten. Augenhintergrund, ovales Augenteil, rundes Augenteil. Den Stoff ausmessen. Jedes Teil wird zweimal zugeschnitten. Den Stoff jeweils mit Bügelvlieseline vorbereiten. Das heißt, die Vlieseline wird auf die Rückseite der Stoffe gebügelt. Danach können die jeweiligen Augenteile aufgezeichnet werden.
  5. Eulenkopf und Körper wenden und bügeln.
  6. Augenhintergrund ausschneiden und auf das Gesicht legen, mit einer Stecknadel oder Heftfaden fixieren, damit das Augenteil nicht verrutschen kann.

Die Kreise überlappen in der Mitte.

  1. Augenteil aufbügeln. Legt ein Stück Butterbrotpapier dazwischen und ohne Dampf bügeln.

Hier von einer anderen Eule eine Vorlage für einen Augenhintergrund. Oben kann man den eingezeichneten Hintergrund sehen, vorne liegt die Papierschablone.

 

  1. Nun den zweiten Hintergrund in einer beliebigen Farbe aufbügeln.

Bei der zweiten Eule habe ich einen grünen Filz auf einem Blümchenfeincord gearbeitet. Eigentlich ist es egal, welche Farben man kombiniert, es sieht immer irgendwie schön aus.

SONY DSC

  1. Weißes Augenteil aufbügeln. Ziemlich mittig ansetzen, damit das Eulchen ein wenig schielt.
  2. Nun werden alle Stoffteile aufgenäht.
  3. Eulenkopf stopfen.
  4. Körper wenden und stopfen. Für die untere Rundung die Pappscheibe einlegen. Vorher ein Stück Filz in der Größe der Pappscheibe zuschneiden, eine Nahtzugabe von mindestens 3mm dazu geben. sollte. Das Filzrund an die Öffnung unten mit einem Knopflochstich annähen. So kann die Eule besser stehen und kippt nicht dauernd um.
  5. Körper in die Stopföffnung des Kopfes schieben, eventuell im Kopf noch einmal nachstopfen. Körperteil noch einmal heraus nehmen, wenn alles passend ist und oben mit Klebstoff einpinseln. Dann den Körper wieder in das Kopfteil schieben. Kopf und Körper mit einem Matratzenstich zusammen nähen.
  6. Zum Schluss die Garnituren anbringen. Eventuell eine Schleife, oder ein Spitzenband um den Hals. Einige Knöpfe aus der Knopfkiste annähen und schon ist die Eule fertig. Wer möchte kann auch kleine Filzblüten aus dicken Dekofilz zuschneiden und neben die Ohren nähen.

Ich wünsche euch viel Spaß mit Schuhu

Anleitung und Schnittmuster Schuhu komplett

Liebe Grüße

Margarete

 

Ratti vom Flußufer

Noch eine Figur der schönen Geschichte „Der Wind in den Weiden“
Ratti, so wird die Flußratte liebevoll von seinen Freunden genannt, lebt am Fluß in der Nähe des Wilden Waldes. Ein liebenswerter kleiner Kerl mit viel Charme.
Ratti ist 28 cm groß
5-fach gegliedert
Rattenzahn und beweglicher Rattenschwanz
Natürlich ist er bekleidet, wie alle Tiere aus dem wilden Wald


Das E-Book hat 18 Seiten incl. Schnittmuster für Ratti und seine Klamotten
Mittelschwer in der Fertigung. Ein wenig Vorkenntnisse in Sachen Bären machen, wäre von Vorteil.

Das E-Book kostet 10,00 €

Kontakt: teddy(at)margaretenbaer.com