Primitive Vogelskulpturen Anleitung

Ich habe mal eine kleine Anleitung für euch erstellt. Hier die kleinen primitiven Vögelchen aus meiner Osterserie für euch zum nacharbeiten.

IMG_9559

Ihr benötigt:

Rest Wolle, kleiner Stoffrest für das Kleid, Spitze – Häkelblume – Hut – etc. zur Ausstattung, Floristendraht für Zuckerblüten (er muss fest sein, trotzdem dünn),  Rest Schafwolle im Vlies; Fitzelchen Schafwolle für den Schnabel, Filznadel, Häkelnadel, Stopfnadel, Faden, Zahnstocher;

Wir starten mit dem Kopf:

IMG_9505

Magicring

1.R. 6 fM

2.R. 2 fM in jede M

3.R. 1 fM, 2 fM in die nächste M, wiederholen bis zum Reihenende

3.-5. R            1 fM in jede M

6.R 1 fM, jede 2. und 3. M zusammen häkeln

7. R jede 1. und 2. M zusammen häkeln

Kopf stopfen und faden hängen lassen

2 Stück Draht je 15 cm lang zu recht legen

Halbperlen oder Teddyaufen 4 mm

IMG_9514

den 1. Draht zur Hälfte knicken

IMG_9519

 

1 Draht mittig zusammenlegen und beim Knick ca 2 cm zusammen drehen

IMG_9521

Die beiden Drähte recht und links bilden die Arme

Den zweiten Draht ebenfalls mittig knicken und über die Arme schieben. Aus diesem Stück Draht bilden wir den Körper und die Beine.

IMG_9523

Jetzt werden jeweils ein Armteil und ein Beinteil 2 x zusammen gedreht. Der längere Draht zeigt nun nach unten, der kurze Draht zur Seite.

IMG_9524

Die unteren Drahtenden so zusammen drehen

IMG_9527

Die Drahtenden umknicken und mit der Zange ein wenig festdrücken

einen Streifen Schafwolle, ca 12cm lang, abzupfen. Beim Körper beginnen und dabei die Wolle zuerst über die Schulter dann zum Kopfteil wickeln.

IMG_9529

sieh so aus:

 

IMG_9530

 

mit der Filznadel die Wolle fixierenIMG_9532

 

Nun werden die Arme gewickeln. Wir arbeiten und vom Körper zur Hand vor. Die Wolle in Spiralen wickeln, zwischendurch immer ein wenig festziehen und/oder mit der Filznadel die Wolle fixieren.

IMG_9534Beine ebenso arbeiten.

Jetzt den Kopf auf das Drahtgestell schieben und mit dem Restfaden an den Körper nähen.

IMG_9539

 

Die Nase mache ich immer für zwei Vögelchen. Die kleinen Minis gehen so schnell von der Hand, dass man Ruckzuck einen ganzen Schwarm zusammen hat.

Dazu nehmen sie einen Zahnstocher und wickeln einen schmalen Streifen Schafwolle Spiralförmig um den Zahnstocher. Das sieht dann so aus:

IMG_9541

 

Wolle vom Zahnstocher schieben und in der Hand rollen, bis sie fest ist. Danach kann sie in der Mitte durchgeschnitten werden. Einen Teil nehmen wir für den 1. Schnabel. Dieser wird mittig aufgefilzt.IMG_9544

 

IMG_9549

jetzt die Augen aufkleben, dazu habe ich Halbperlen Größe 4mm genommen. Geht auch gut mit kleinen Teddyaugen.

Kleidchen, das ist ein Stück Stoff. Oben reihen und Armlöcher einschneiden. Kleidchen anziehen und von hinten zusammen ziehen und an den Körper nähen. Kopftuch, Häkelblume oder Spitzenstück als Hut aufnähen. Hier geht eigentlich alles…

vo2

Hier ein kleiner Blick auf die Vögelchen:

IMG_9569

 

IMG_9555

 

Viel Spaß mit den Vögelchen wünsche ich euch. Diese Woche kommen dann noch ein paar einfache Häschen für die Osterdeko.

Liebe Grüße Margarete

Das X-Dings hat jetzt einen Namen

wir haben nun einen Namen und ein kleines Volk gefunden, dass ihn aufnimmt. War gar nicht so schwierig. Das Wattvolk hat sich seiner angenommen. Ein Wattkobold soll er sein und sein Name ist:

Xock Xock Wattkobold

lebt von nun an im Jadebusen, ernährt sich von Rhabarberkuchen und Friesentorte.

xdings9

Fliegenpilze wachsen natürlich nicht im Wattenmeer, den hat er sich aus dem Wald mitgebracht.

 

Mein X-Dings

eigentlich haben wir erst einmal Herbst und dann Halloween. Ich habe aber diese Woche ein X-Dings gemacht.

xdings7

Es begann mit einem Kreis. Hier passt ja noch alles für den Herbst. Dann gingen das Dings und die Häkelnadel ihren eigenen Weg. So ist das manchmal. Habe beschlossen, das dicke ist die Nase vom Dings.

xdings8

Frosch, Drache oder Wichtel bis jetzt wußte ich es noch nichts und das ist dabei heraus gekommen.

Ein X-Dings

xdings6  xdings1  Da ist er nun, der X-Dings. Ich schreibe heute noch das E-Book und stelle es bei DaWanda ein. Die Rabattaktion läuft noch bis zum 19.10. Dann könnt ihr einen schönen Rabatt von 15% einheimsen.

xdings5

Klippverschluss-Geldbörse häkeln

Das ist wirklich nicht schwer:

Kleine Geldbörse mit Klippverschluss zum selber machen. Anleitungen gibt es eigentlich schon genug. Hier noch eine von mir. Musste sein, ich teile ja gerne…

Ihr benötigt folgendes:

  1. Klippverschluss
  2. Häkelgarn Schachenmayr Catania Color
  3. Häkelnadel Nr. 2
  4. Nähnadel, muss durch die Löcher am Klippverschluss passen
  5. passendes starkes Nähgarn oder die Wolle entzwirnen und 2 Fäden zum nähen benutzen.
  6. 1 Sticknadel mit stumpfer Spitze

IMG_8484

Geldbörse Nr. 1

Zeichenerklärung:

Rd          = Runden

fM          = feste Masche

LM         = Luftmasche

KM         = Kettmasche

hSt         = halbes Stäbchen

Stb         = Stäbchen

WL         = Wendeluftmasche

M           = Masche

 

Verdoppeln= in jede M zwei M arbeiten

 

Gehäkelt wird in Runden/Spiralen.  Ich fange immer mit zwei  Luftmaschen an. Danach arbeite ich die die ersten Maschen in die zweite LM ab Nadel. Die erste LM zählt nicht als Masche.

Man kann auch mit einem Magicring starten.

Wenn nicht anders beschrieben, wird immer in fortlaufenden Runden gehäkelt, die nicht mit einer Kettmasche enden. Rundenanfang mit einem Faden oder Rundenmarkierer kennzeichnen

 

2 x häkeln

IMG_8409

  1. 6 fM anschlagen
  2. 2 fM in jede M
  3. 2 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende
  4. 3 fM, dito
  5. 4 fM, dito
  6. 5 fM, dito
  7. 6 fM, dito
  8. 7 fM, dito
  9. 8 fM, dito
  10. 9 fM, dito
  11. 10 fM, dito

IMG_8412Die Hälfte des Kreis in Hin- und Rückreihen häkeln.

11. bis 14. R. jede M eine fM häkeln.

Faden abscheiden und vernähen.

Das 2.Teil ebenso arbeiten.

IMG_8417Die untere Kante der Geldbörse zusammen nähen

IMG_8430werkstück an den Klippverschluss anpassen

IMG_8434

Klippverschluss mit einem starken Faden einnähen. Geschieht über die Lochkante im Bogen.

IMG_8450IMG_8438IMG_8454IMG_8456

Nun ist die kleine Häkelbörse fertig.

IMG_8465

Ich habe noch eine zweite Geldbörse entworfen, und es kommt noch eine dritte dazu. Danach wird ein schönes kleines E-Book geschrieben. Aber erst einmal diese kleine Gratisanleitung für euch. Viel Spaß beim häkeln.

 

Wattwauwau (c)

Mein neues Label, der Wattwauwau. Er bekommt noch ein paar Freunde. Leider befinden sie sich noch in meinem Kopf. Hier eine kleine Vorschau für alle Häkelfreunde

IMG_7926

Hier könnt ihr Frau Wattwauwau  und ihren Mann sehen. Ganz Maritim kommen sie daher.

IMG_7930

Die Herr Wattwauwau ist ca.22cm lang

IMG_7939

Frau Wattwauwau ist ca. 19cm lang. Die beiden Wattwauwaus werden in den nächsten Tagen als E-Book erscheinen.

IMG_7948

Natürlich mit einer ausführlichen Anleitung und vielen Bildern. Ach ja, für die Wattwauwaus und Freunde werde ich einen eigenen Shop einrichten.
Natürlich bei DaWanda, wo sonst, lach….

 

 

CupeCake Nadelkissen

Ein bisschen upcycling auf eine nette Art. Ich sammel gern die Verschlusskappen von Plastikflaschen. Diese dienen mir als Gerüst für Cupecake und Schweinenasen.

IMG_7602Das benötigt ihr für einen Cupecake:

–  Flaschenkappen-  Baumwollgarn Catania von Schachmayr oder anderes
–  Häkelnadel, Bastelwatte, Sticknadel zum vernähen der Fäden und ein paar hübsche Dinge zum verzieren.

cup1

z.B. schöne selbstgemachte Hutnadeln…

Zeichenerklärung:

Rd          = Runden

fM          = feste Masche

LM         = Luftmasche

KM         = Kettmasche

hSt         = halbes Stäbchen

Stb         = Stäbchen

WL         = Wendeluftmasche

M           = Masche

 

Verdoppeln= in jeder M zwei M arbeiten

 

Gehäkelt wird in Runden/Spiralen.  Ich fange immer mit zwei  Luftmaschen an. Danach arbeite ich die die ersten Maschen in die zweite LM ab Nadel. Die erste LM zählt nicht als Masche.

Man kann auch mit einem Magicring starten.

Wenn nicht anders beschrieben, wird immer in fortlaufenden Runden gehäkelt, die nicht mit einer Kettmasche enden. Rundenanfang mit einem Faden oder Rundenmarkierer kennzeichnen.

IMG_7605

  1. – 6 fM anschlagen                                                                                          (6)
  2. – 2 fM in jede M                                                                                             (12)
  3. – 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende      (18)
  4. – 2 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende      (24)
  5. – 1 fM in jede folgende M, diese ins hintere Maschenglied häkeln
  6.   bis 9. Reihe: 1 fM in jede folgende M

 IMG_7609

Flaschenkappe einlegen und prüfen ob alles passt. Noch eine Reihe häkeln und abketten.

IMG_7616

Farbwechsel:

10. – ins hintere Maschenglied jede folgende M eine fM bis Reihenende

11. – 3 fM, jede 4. Und 5. M zusammen häkeln

12. – 1 fM in jede M

13. – 2 fM, jede 3. Und 4. M zusammen häkeln

14. – 1 fM in jede M

15. – 1 fM, jede 2. Und 3. M zusammen häkeln

Cupecake stopfen

16.- jede 1. und 2. M zusammen häkeln

abketten und Farbwechsel

IMG_7622

1.-  16 LM aufnehmen

2.- Wendeluftmasche und 2 fM in die nächste M häkeln, in jede fM 3 fM häkeln bis Reihenende.

Faden abschneiden und aus der Luftmaschenrüsche eine Spirale formen, so dass sie wie ein Sahnehäubchen aussieht.

IMG_7626In das vordere Maschenglied der 10. R einen Rüschenrand häkeln. Ich habe ein Reihe Pikot gearbeitet:

Picot:   Als erstes wird eine feste Masche gehäkelt.

Dann 3 Luftmaschen häkeln. In die feste M zurückstechen und den Faden wie bei einer  Kettmasche durchziehen.

Danach häkelt man wieder normal weiter, wie es im Muster angegeben ist.

 

Faden anschneiden und vernähen. Cupecake anhübschen.

IMG_7661

Hier noch ein paar Ideen für euch:

Natürlich kann man auch eine schöne Spitze um die Cupecake wickeln.

Ich wünsche euch viel Spaß beim werkeln.

 

 

Alles Quack

habe mal wieder die Häkelnadel geschwungen und etwas für den Frühlingstisch gehäkelt.

Ente Hanna und Gans Anna

IMG_6955

Sie sind ca. 11cm groß. Ich schreibe gerade an einem E-Book für die beiden Quackis.

IMG_6968

dieses Mal habe ich kuschelige Angorawolle von Lana Grossa für die beiden Quackis genommen. Diese habe ich vor 2 Jahren geschenkt bekommen. Die Beinchen und Schnäbelchen, sowie das niedliche Schutenhütchen sind aus Baumwolle von Schachmayr gearbeitet. Alles mit Nadelstärke 2mm und 1,5mm gehäkelt. Ich empfehle allerdings für die Häkelarbeit die Babymerinowolle von Lana Grossa. Den Nachweis und die Herkunft der Wolle kann man bei Lana Grossa unter Produkthinweise prüfen und ist so auf der sicheren Seite wenn es um Nachhaltigkeit und Tierschutz geht.

IMG_6961

IMG_6950

Koboldbaby Gwenny von den Leprechaun

hier ist sie: Gwenny, ganze 9cm groß

IMG_6801

Ein Mädel, sieht man ja sonst bei den Leprechaun nur Jungs, aber irgendwie müssen sie sich ja vermehren, auch wenn sie mehrere hundert Jahre alt werden.

IMG_6785

sie hat schon einen kleinen Berg Gold angehäuft.

IMG_6790

Der reicht gerade mal für die Zuckerdose aus der PuppenkücheIMG_6788

Klein aber oho…. Das ist mein Projektvorschlag für unser Forumsthema zum St.Patrick Day.