Am und auf dem Deich

da gibt es viel zu sehen. Unsere Deichschafe sind munter und sehr verspielt. Den ganzen Tag an der frischen Luft. Leckere Gras fressen und dabei den Deich schützen. Das ist die Aufgabe.

Ich habe mir erlaubt einige dieser kleinen Schäfchen zu nähen. Sie sind nicht groß. Können je nach Material bis zu 15cm lang werden. Im Durchschnitt sind sie 10-12 cm lang und 7cm hoch.

Sie sind schnell genadelt und Ruckzuck fertig. Man kann schnell eine ganze Herde nähen und für verschiedene Dekorationen, zum Beispiel für die Weihnachtskrippe herstellen.

Hier die Anleitung:  Böööööööörtha Deichschaf

 

Anleitung:

Material:

Mohair oder Plüsch     15 x 25 cm

Ministoff                     15 x 20 cm

Augen                         4 mm Glas braun mit Pupille

Gelenk                        15 mm und 1 T-Splint

Füllung: Bastelwatte und etwas Stahlgranulat

Stickgarn für die Nase und Faden zum nähen.

Starkes Garn für die Augen und zum annähen der Ohren.

Manchmal einen Rest langen Mohair für die Haare

 

Anleitung:

 

Bitte lesen Sie die Anleitung es sind einige Tipps zur Fertigung  enthalten, so können Sie Enttäuschung beim Fertig stellen der Ratte vermeiden. Achtung diesem Schnitt muss eine Nahtzugabe von 0,3cm zugegeben werden. Schneiden Sie bitte den Stoff zu, ohne den Flor zu beschädigen.

Kopieren Sie den Schnitt, wenn möglich mit Laminierfolie beschichten. So erhalten Sie eine stabile Schablone, die viele Jahre hält. Alle Bööööööööööhs werden gleich gearbeitet.

Schneiden Sie die Schnittmusterteile aus. Legen Sie den Stoff mit der linken Seite(Rückseite) nach oben auf den Tisch und zeichnen Sie die Schnitteile mit einem wasserfesten Filzschreiber auf die Rückseite des Teddyfells. Übertragen Sie auch die Markierungen z.B. Kopfansatz oder ähnliches auf die Rückseite des Felles. Achten Sie auf die Strichrichtung. Sie ist im Schnitt mit einem Pfeil gekennzeichnet.

Schneiden Sie die Teile mit einer guten Schere zu. Schneiden Sie diese mit einer kleinen Nahtzugabe aus, ohne den Flor zu beschädigen.

Nun werden die Teile gesteckt und genäht.

Körper:

Die Abnäher schließen und den Körper einmal rundum nähen. Bitte die Wende- und Stopföffnung offen lassen. Schwanz falten und über das lange Teil und die Rundung nähen, die kleine gerade Kante bleibt offen.

Füße:

Jeweils zwei Fußteile rechts auf rechts legen und mit der Hand nähen. An die Wendeöffnung denken. Vor dem Wenden der Füße die Einbuchtung mit einer Schere etwas einschneiden, damit sich die Kante nicht in Falten legt.

 

Kopf:

Ohren  rechts auf rechts legen und über die Rundung nähen. Die kleine gerade Kante bleibt offen. Kopfteil, Abnäher schließen und dann den Kopf einmal in der Runde zunähen, dabei am Hals eine Öffnung für das Gelenk lassen. Gerade Kante hinten.

Fertigstellung:

Alle Teile wenden. Die Teile aus Ministoff/Kaschmir,  in der Naht von links mit einem Stopfholz glatt streichen, indem man in der Naht mit dem Stopfholz darüber streicht.

Alle anderen Teile werden von links und rechts ausgebürstet. Beim Antikmohair sollte man eine Kamm oder eine dicke Nadel nehmen, dann lässt er sich besser auskämmen.

Der Kopf wird ordentlich gestopft. Das heißt, mittelfest, nicht Knüppelhart, es sollte noch ein wenig Spannung vorhanden sein, damit ein wenig geskulptet werden kann. Allerdings nicht zu weich stopfen. Bitte gut die Ränder ausstopfen, sonst wird der Kopf nicht schön rund.

Augen mit Stecknadeln markieren und einziehen.

Wir ziehen diese über die Halsöffnung ein.

Beide Augen einziehen und Faden in der Halsöffnung hängen lassen. Nun die Fäden fest anziehen, und in der Halsöffnung verknoten. Dabei darauf achten, dass beide Augen Seitengleich sitzen.

Für die Nase ein Dreieck mit Stickgarn nähen, dabei die Fäden fest anziehen. Am Besten einen dicken Knoten am Ende des Stickgarnes machen, und über die Halsöffnung nach vorne zur Nasenspitze stechen. Nun das Dreieck mit einem Spannstich sticken. Nur die Umrandung. Danach den Mund mit einem langen Faden nach unten sticken. Gehen sie dazu wieder zur Nasenmitte zurück. Faden fest anziehen und rechts und links vom Steg einen Grinsemund sticken.

Ohren an der unteren Kante mit einem festen Faden reihen. Dabei beide Stofflagen auf einmal zusammen nähen. Ohren jetzt zusammen ziehen und die untere Kante vernähen. Faden hängen lassen.

Ohren wie folgt an den Kopf nähen.

Rechts und links an den Kopf halten und schauen, wie es am lustigsten aussehen kann. Die Ohren sitzen ziemlich weit seitlich am Kopf.

Faden vom Ohr wieder auf eine Nadel nehmen. Am Besten eine lange Puppennadel.

Nun von rechts nach links durch den Kopf stechen, dabei darauf achten, dass die Einstichstellen genau gegenüber liegen.

Ohr hängt am Faden und wird nun mit dem Faden gegen den Kopf gezogen. Mit der Nadel wieder zum Ohr zurückstechen. Jetzt den Faden fest anziehen und das Ohre jeweils rechts und links an den Ecken festnähen.

Das zweite Ohr ebenso arbeiten, dabei beim durchstechen des Kopfes neben dem 1. Ohr mit der Nadel heraus kommen.

Danach geht es weiter wie beim ersten Ohr beschrieben.

Nun das Halsgelenk in den Kopf schieben. Dazu wird der T-Splint durch die Pappscheibe geschoben. Die Pappscheibe wird im Kopf platziert und der Halsrand wird mit einem starken Faden im Reihstich genäht. Faden anziehen und Pappscheibe dadurch festhalten. Der Splint schaut nach außen. Um den Splint den Faden vernähen und abschneiden.

Körper an den Kopf montieren. Dazu den T-Splint durch die Markierung für die Kopfbefestigung, stechen. Eine Pappscheibe von innen darüber legen und den Splint rechts und links jeweils in Schneckenform drehen.

Körper mit Fiberfill und Granulat stopfen. Der Körper wird mittelfest gestopft.

Damit das Schäfchen Gewicht bekommt, werden ein bis zwei Teelöffel Stahlgranulat in den Körper gepackt.

Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen.

Schwanzteil oben zusammen nähen. Schwanz mit einem Matratzenstich an den Körper nähen. Stelle ich mit einem Strich im Schnittmuster markiert.

 

Pfoten stopfen, mittelfest.

Nun einen starken Faden auf eine Puppennadel nehmen. Die Pfote mit einer Stecknadel in der Mitte markieren. Einen Faden ca. in der Mitte der Pfote durchstechen. Dazu die Nadel von der Stopföffnung zur Pfotenmitte führen. Den Faden einmal über die Mitte (Einkerbung Pfote, Stecknadel) zur Rückseite der Pfote legen. Genau gegenüber der Einstichstelle in der Mitte vorne, von hinten nach vorne durchstechen. Dabei den Faden anziehen.

Den Mittelpunkt noch einmal hin und her nähen, dabei keine neue Kralle arbeiten, sondern einfach von Mitte vorne nach Mitte hinten durchstechen.

Faden im Pfotenteil vernähen. Die anderen Pfoten ebenso arbeiten.

Alle Wendeöffnungen mit einem Matratzenstich schließen.

Die Pfoten auf die Bauchseite des Deichschäfchens platzieren und mit einigen Stichen festnähen. Achten Sie dabei auf Seitengleiche Stellung der Pfoten.

Aus langflorigen Mohair ein Stück zuschneiden, ca. 1,5 x 1,5 cm, liegt dem Bastelset bei.

Dieses direkt am Kopfende in der Mitte aufnähen. Nähte dabei vorsichtig nach innen schieben und Haare später heraus ziehen. Mohair vorsichtig kämmen. Wer möchte kann ein kleines Schleifchen um den Haarschopf binden, ebenso hinten am Schwanzansatz.

 

 

Ich wünsche allen viel Vergnügen mit dem Deichschaf. Hier das Schnittmuster

deichschaf klein

Liebe Grüße

Margarete

 

und hier geht es weiter

Seehotte Ahoi!

Und hier die Anleitung für das Seepferdchen. Die Materialliste findet ihr im Artikel davor. Viel Spaß beim werkeln

Zuerst aus Draht ein Skelett Bauen

 

Die Schwimmflügel, weißer Draht biegen

Jetzt wird das Skelett mit Filzwolle umwickelt. Für den unteren Teil nehme ich immer weiße Bergschafwolle. Farbe kommt später

 

Zwischendurch immer mit der Filznadel nach arbeiten

 

Nun kommt Farbe ins Spiel. Zuerst die Schwanzspitze und Nase in Rotbraun

 

 

Weiter geht es mit einem Braunton

 

Bis zum Kopf weiter wickeln und filzen

Etwas orange für die Flügel

 

Den Kopf und Bauch mit braun dicker wickeln und filzen

sieht so aus

 

 

Für die Verzierungen werden kleine Rollen gefilzt und auf den Körper aufgesetzt. Vorher kommt noch die Rückenflosse am Kopf und Rücken

Ich nehme mir immer eine dicke Stricknadel zur Hilfe. für den Kopf das kleine Teil nehmen und auffilzen

Ein Stück Wolle fest um die Stricknadel wickeln. Ein kleines und ein großes Stück

 

Jetzt sieht es schon fast wie ein Seehotte aus. Kleine Stacheln für den Rücken und Kopf

 

Augen einziehen

 

Etwas Schaflocke für den Meereslook auf den Bauch filzen

 

und hier die Kurzfassung in Bildern

 

Viel Spaß beim werkeln und ein schönes Wochenende euch allen

Margarete

 

Seehotte

sie leben, wo auch sonst im Jadebusen und reiten fröhlich durchs Wasser. Eine kleine Gruppe gefilzt. Gar nicht so schwer. Mit ein wenig Geduld und Spucke bekommt man diese schnell gewerkelt. Anleitung packe ich natürlich dazu.

 

Materialliste:

 

Schafwolle im Vlies, verschiedene Farben

10g         Rehbraun

10g         Naturwolle im Vlies, hier kann man wohl mehr anschaffen. Naturwolle benötigt man für fast alle Skulpturen als Untergrund

2g           Zitronengelb

5 g          Ocker

 

3g           Bunte Leicesterlocke gelb, man kann auch Reste von Filzwolle zum stricken nehmen

 

0,8 mm Durchmesser Draht Papierumwickelt – Floristendraht

Für das große Seepferdchen:

1 Stück Draht 0,8 mm Stark 50 cm lang

1 Stück Draht 0,8 mm 35 cm lang

Für das kleine Seepferdchen:

2 Stück Draht 0,8 mm Stark 35 cm lang

2 x          Teddyaugen oder Glasperlen  5 mm Durchmesser für ein Seepferdchen

 

Ein wenig Deko wie Muscheln, Rinde, Seesterne,  Schneckenhaus, Kordel etc.

Schmucksteinkleber

 

Ihr benötigt folgende Werkzeuge:
Eine kleine Spitzzange

Etwas das Draht schneiden kann

Schmucksteinkleber

Filznadeln fein und mittel

Evtl. ein  Filzgerät mit 7 Filznadeln und Clover Trockenfilznadel in Stiftform

Filzunterlage zum filzen

Blumendraht aus dem Baumarkt für das Skelett, dazu nehme ich gerne einen Floristikdraht mit Papier umwickelt. Stärke 0,8 mm

Kleine Schere

  • Lineal
  • Zahnstocher
  • Handcreme oder Körperbutter
  • Seifenstück

Das E-Book stelle ich im Lauf der Woche ein; Sobald sich ein Zeitfenster öffnet. Jetzt heißt es erst einmal für den Seifenladen zaubern, denn am nächsten Wochenende sind wir auf der Infa in Hannover.

Bis bald Eure Margarete

Ach ja, noch mal so am Ende des Textes, der Laden in Dangast ist das ganze Jahr geöffnet. Zurzeit haben wir Montags Ruhetag, den Rest der Woche haben wir ab Mittag geöffnet. Die Kleingolfanlage wird auch wieder in Schwung gebracht und kann zu den Ladenöffnungszeiten besucht werden.

 

Du möchtest dein eigenes Wattschwein häkeln

das geht so:

Wattschwein

Eine Häkelanleitung von

Margarete Nedballa

Das Wattschwein

Was ist denn da im Watt,

tja, das fragen sich viele Leute. Ist doch das Wattenmeer Weltnaturerbe. Liegt wohl daran, dass sich so einiges im Watt herumtreibt. Von Kleinstlebewesen bis hin zum Seehund.  Aber wisst ihr auch, das sich eine kleine Fabelwelt im Watt aufhält. Genau hier im Jadebusen. Von einigen habe ich an dieser Stelle schon berichtet, einige sind ein Geheimnis, dass ich nun lüften möchte.

Es heißt, rund um den Leuchtturm oder kurz davor oder dahinter verbergen sich kleine Kreaturen. Diese hüten den Stöpsel für die Gezeiten im Wattenmeer. Denn dort, keiner weiß das so genau, versteckt sich dieser. Immer wenn Hochwasser ist, zieht eines der kleinen Kreaturen den Stöpsel. Das Wasser fließt ab und bleibt für einige Zeit verschwunden.

Aber wie kommt das Wasser wieder in den Jadebusen und wie …..? Ganz einfach, der Stöpsel wird wieder eingesteckt und schwubdiwub haben wir jede Menge Wasser im Jadebusen. Also eine simple und einfache Erklärung.  Mmmmh werden da einige ganz schlaue Menschen sagen, da war doch mal was mit dem Mond, dem Meer und der Anziehungskraft. Das ist für Menschen ohne Fantasie die immer eine wissenschaftliche Erklärung brauchen. Wir aber hier am Jadebusen wissen es besser.

Denn hier lebt ein kleines Volk das sich um diese Belange kümmert. Winzig, rosa, pink, manchmal auch ein bisschen anders tummelt sich das Wattschwein rund um den Stöpsel.  Wirklich gesehen haben wir es noch nicht, aber Vermutungen lassen dieses Bild entstehen.

Tatsache ist, die Wattschweine ernähren sich von Erdbeermarmelade. Echt jetzt und es gibt Beweise. Hat schon einmal irgendjemand von euch einen Wattwanderer mit einem Marmeladenbrot gesehen, nie und nimmer. Aber viele Wattwanderer die aussehen wie kleine Wattschweinchen. Die gibt es. Einfache Erklärung ist folgende. Die Wattschweine haben den Gast gewittert. Er isst gerade ein Marmeladenbrot, oder er hatte Erdbeermarmelade zum Frühstück. Sie riechen diesen Duft Meilenweit und versuchen mit List und Tücke an die Marmelade zu kommen.

Viele haben schon beobachtet wie sie sich heimlich zum Marmeladenstand in Dangast geschlichen haben. Schnell ein paar Gläser auf ihren Wattschlitten und schon sind sie weg.

 

Autorin:

Margarete Nedballa

An der Rennweide 13

26316 Nordseebad Dangast

Alle Rechte bleiben bei der Autorin

 

Das Werk und seine Vorlage sind Urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung oder gewerbliche Nutzung ist verboten und nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autorin gestattet.

Dies gilt insbesondere durch Nutzung, Vervielfältigung und Speicherung auf elektronischen Dateien und CDs.

Es ist nicht erlaubt das Schnittmuster oder einzelne Teile des Schnittmusters für gewerbliche Zwecke zu scannen oder vervielfältigen, und innerhalb dieser zu manipulieren.

Ratschläge und Erklärungen zu dieser Anleitung  sind von der Autorin sorgfältig geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Eine Haftung der Autorin für eventuelle Personen-, Sach- und Vermögensschäden, ist ausgeschlossen.

Dennoch steht die Autorin gerne mit Rat und Tat bei der Fertigung jederzeit bereit.

Bitte melden Sie sich, falls irgendein Detail in der Beschreibung unklar sein sollte.

Hilfestellung bei der Fertigung wird gerne per Email gewährt.

info(at)teddycollege.com

Viel Spaß bei der Herstellung wünscht Ihnen

Margarete Nedballa

www.margaretenbaer.com

 

Zeichenerklärung:

Rd          = Runden

fM          = feste Masche

LM         = Luftmasche

KM         = Kettmasche

hSt         = halbes Stäbchen

Stb         = Stäbchen

WL         = Wendeluftmasche

M           = Masche

 

Verdoppeln= in jeder M zwei M arbeiten

 

Gehäkelt wird in Runden/Spiralen.  Ich fange immer mit zwei  Luftmaschen an. Danach arbeite ich die die ersten Maschen in die zweite LM ab Nadel. Die erste LM zählt nicht als Masche.

Man kann auch mit einem Magicring starten.

Wenn nicht anders beschrieben, wird immer in fortlaufenden Runden gehäkelt, die nicht mit einer Kettmasche enden. Rundenanfang mit einem Faden oder Rundenmarkierer kennzeichnen.

 

Material:

Ich habe Schachmayr Catania verwendet. Nadelstärke 2, oder 1,7 mm Durchmesser. Natürlich kannst du auch andere Wolle oder eine andere Nadelstärke verwenden. Dadurch können die Figuren größer oder kleiner werden.

 

2 Stück 6 mm Halbperlen für die Augen

Bastelwatte

Klebstoff

Pfeifenreiniger oder Zahnstocher

Rundenmarkierer oder einen Faden dazu verwenden

 

Fertig gehäkelte Größe:

Die Größe kann je nach verwendeten Material und Nadel unterschiedlich ausfallen

Das Wattschwein möchte gerne 14 cm groß werden.

 

Nun können wir beginnen  

 

Kopf und Körper

Rose

Wir starten unten

  1. 6 fM anschlagen –              6
  2. 2 fM in jede M –              12
  3. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              18
  4. 2 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              24
  5. 3 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              30
  6. 4 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              36
  7. 5 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              42

 

  1. – 11. Rd 1 fM in jede M                                                                                                      –              42

 

 

 

 

 

  1. 5 fM, jede 6. + 7. M zusammen häkeln –              36
  2. + 14. Rd. 1 fM in jede M
  3. 4 fM, jede 5. + 6. M zusammen häkeln –              30
  4. 1 fM in jede M –              30
  5. 3 fM, jede 4. + 5. M zusammen häkeln –              24
  6. 1 fM in jede M –              24

 

  1. 2 fM, jede 3.+4. M zusammen häkeln –              18

 

  1. + 21. Rd 1 fM in jede M                                                                                –              18

 

  1. 1 fM, jede 2. + 3. M zusammen häkeln –              12

 

  1. – 26. Rd 1 fM in jede M –              12

 

  1. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              18

 

 

Körper stopfen und weiter häkeln

 

  1. 2 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              24

 

  1. + 30. Rd. 1 fM in jede M – 24

 

  1. 1 fM, jede 2. + 3. M zusammen häkeln                                                                             –              18
  2. 1 fM in jede M
  3. jede 1. + 2. M zusammen häkeln –              12

 

Kopf und Körper weiter stopfen

Noch einmal jede 1. + 2. M zusammen häkeln und Faden vernähen.                            –              6

 

weiter mit der Nase

Nase:

 

  1. 6 fM anschlagen –              6
  2. 2 fM in jede M –              12
  3. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              18
  4. 2 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende –              24
  5. Jede M ins hintere Maschenglied häkeln –              24
  6. + 7. Rd. 1 fM in jede M                                                                                               –              24

  1. 3 fM, die 4. + 5. M zusammen häkeln –              18
  2. + 10. Rd. Jede M 1 fM –              18
  3. 2 fM, die 3. + 4. M zusammen häkeln –              12
  4. 1 fM in jede M

Nase stopfen

  1. 1 fM, jede 2. + 3. M zusammen häkeln –              6
  2. – 16. Rd. 1 fM in jede M – 6

Rest stopfen und Nase so an den Kopf nähen dass sie mittig sitzt

 

 

Ohren schwarz, dunkelbraun oder Pink häkeln

2 x häkeln

  1. 6 fM –              6
  2. 2 fM, 2 fM in jede folgende M, wiederholen bis Reihenende –              9
  3. – 5. Rd. 1 fM in jede M –              9
  4. 1 fM, jede 2. + 3. M zusammen häkeln –              6

7.-16. Rd. 1 fM in jede M                                                                                           –              6

 

Einen langen Faden hängen lassen und  das zweite Ohr häkeln

 

 

 

 

 

Beine schwarz oder taupe

2 x häkeln

 

  1. 6 fM anschlagen –               6
  2. 2 fM in jede M –                  12
  3. – 10. Rd 1 fM in jede M

 

11           1 fM, jede 2. Und 3. M zusammen häkeln, wiederholen bis Reihenende                            –              6

11. – 15. Rd eine feste M in jede M

Pfeifenreiniger doppelt legen, die Enden verdrehen,  und in das Bein schieben. Eventuelle mit etwas Bastelwatte stopfen.

 

 

Bein biegen und etwas vom Pfeifenreiniger herausschauen lassen. So wie es auf den Bildern  zu sehen ist.

 

 

 

 

 

Arme 2 x

Taupe

 

  1. 6 M anschlagen –              6
  2. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende                     –              9
  3. 1 fM in jede M –              9
  4. 1 fM in jede M –              9
  5. 4 x M abnehmen –              5
  6. 1 fM i n jede M –              5

8 LM für die Arme häkeln. Faden zum Annähen hängen lassen

 

 

 

 

 

Ringelschwänzchen

1 x in dunkelpink

 

 

Je nach Geschmack

 

  1. 25 Luftmaschen oder mehr anschlagen
  2. in jede LM 3 fM häkeln.

Faden abschneiden und zum Vernähen im Körper hängen lassen.

Schwänzchen so an den Körper nähen

Ohren annähen und dabei ein wenig nach vorne knicken. Sieht so aus:

Augenhintergrund aus weißem Filz aufnähen oder mit der Trockenfilznadel direkt filzen. Halbperlen aufkleben

Einen Querstrich über die Augen als Augenbraue sticken. Zwei Kreuze auf die Schnauze sticken.

Beine mit dem Pfeifenreiniger am Körper vormontieren, dazu etwas Klebstoff auf den Pfeifenreiniger geben. Danach die Beine mit dem Restfaden an den Körper nähen. Arme annähen und fertig ist das Wattschwein. Jetzt fehlt nur noch eine Erdbeere als Halsschmuck und ein Waschbeckenstopfen für die Arbeit.

Siehe Wattschwein.de

 

Erdbeere häkeln

Die Größe richtet sich nach der Nadelstärke. Diese oben ist aus Filetgarn mit Nadelstärke 1

Gehäkelt

 Stickgarn geht auch sehr gut

 

  1. 4 fM
  2. 1 fM, 2 FM in die nächste M, weiderholen bis Reihenende –              6
  3. 1 fM in Jede M
  4. 2 fM, 2 FM in die nächste M, wiederholen bis Reihenende –              8
  5. 3 fM, 2 fM in die nächste M, wiederholen bis Reihenende –              12

 

6.- 9. Rd  1 FM in jede M

 

  1. 3 fM, jede 4. + 5. M zusammen häkeln –              8
  2. 2 fM, jede 3. + 4. M zusammen häkeln –              6

 

stopfen

  1. 1 fM, jede 2. + 3. M zusammen häkeln –              4

 

Arbeit beenden und Faden vernähen

 

 

 

2 LM anschlagen oder Fadenring anschlagen

7 LM in die 2. LM  häkeln.

2 fM in die 2. LM dann wieder 7 LM, 2 fM bis 5 Blütenblätter gehäkelt sind.  Arbeit beenden und den Fadenring zusammen ziehen.

Blätter auf die Erdbeere nähen. Erdbeere mit kleinen Punkten besticken. Fertig.

Kleine Luftmaschenketten an die Erdbeere häkeln, so kann sich das kleine Wattschweinchen die Erdbeere umhängen.

Ich wünsche viel Spaß mit dem Wattschwein

Bild von Caspars (Michael Kusmiers)

Liebe Grüße Margarete Nedballa

 

.

Trucker sichtet Wattschwein in Dangast

Na, das nenn ich mal eine Schlagzeile. Tatsächlich erhielten wir vor kurzem diese Bilder.

IMG-20170710-WA0001

Hier am Uferrand wurde es gesichtet. Vermutungen deuten auf einen frechen Erdbeermarmeladenraub hin

IMG-20170710-WA0002 (3)

Gucken ob die Luft rein ist. Ist nicht so viel los. Dann auf zum Raubzug. Es ist ja mittlerweile allgemein bekannt, dass Wattschweine sich vorwiegend von Erdbeermarmelade ernähren.

IMG-20170710-WA0004

So fast alles zusammen. Muss nur noch in den Schlickschlitten geladen werden.  Hopp, hopp, bevor einer vorbei kommt. Der Stopfen für die Gezeiten ist auch an Bord. Wattschwein weiß ja nie…..

IMG-20170710-WA0007  IMG-20170710-WA0003

Jetzt kann es losgehen und der Proviant für die nächste Fete ist gesichert.

Wer wissen möchte wo die kleinen Wattschweine leben und sich aufhalten, der sollte sich mal in Dangast am Strand umsehen. Sie sind bis zu 25cm groß und sehr schlau. Soll heißen, nicht leicht zu finden.

Liebe Grüße vom Seifenweib

IMG-20170710-WA0006

Filzseifen

Wattschwein, neu ab Ostern, lustige Filzwattschweinseife. Aber nicht mit Erdbeere sondern mit Lavendel.

Watts1

Auf einer Muschelbank im Jadebusen wurden diese Beiden gesichtet. Natürlich bewachen sie den Stöpsel, es ist Niedrigwasser! Ansonsten eine schaumige Angelegenheit und die Wattseifenschweine würden ganz schön schrumpfen. ach so, ich schreibe gerade ein E-Book für ein Wattschwein. Soll heißen, ihr könnt demnächst ein lustiges Wattschwein selber häkeln.

IMG_1147

Liebe Grüße Euer Seifenweib

Heute, Freitag,  ist der Laden geöffnet

Was schleicht denn da durchs Watt

ne, diesmal kein WattscheinIMG_1710

Ein großer Wattschneck schleicht sich durch die Gegend

IMG_1712

 

oder auch zwei

IMG_1168

IMG_1717

IMG_1760

 

Anleitungen für die Schnecken gibt es in meinem DaWanda Shop. Natürlich sehen sie immer anders aus…Das ist jedem selbst überlassen. Die Grundtechnik ist immer dieselbe.

 

Liebe Grüße Margarete

 

 

Abhängen und die Seele baumeln lassen

das geht dann so, zuerst kommt ein Wattschwein auf eine Sitzegelegenheit

IMG_1768

oder so…zwei Wattschweine

IMG_1770

Was braucht man mehr, vor allem als Wattschwein. In die Ferne schauen und auf die Erdbeerzeit warten. Die Vorräte an Erdbeermarmelade gehen langsam zu Ende. Wenn man so abhängt und vor sich hin sinniert, kann das eine oder andere Wattschwein dazu kommen.

IMG_1776

Und schon wird überlegt, wie kommen wir nun an ein Marmeladenbrot, ohne die kostbaren Vorräte anzubrechen. Vielleicht im Kurhaus? Wenn die Lichter ausgehen und alle sind wieder zu Hause? Oder besser früh morgens, wenn das Frühstück eingedeckt wird? Also Frühmorgens, alles versammelt sich vor einem kleinen Loch im Wintergarten und schon schlüpfen zwei kleine Wattschweine ins Kurhaus. Wattschweine sind ja bekanntlich sehr kleine Geschöpfe.  Dort werden ein paar Scheiben Brot stibitzt. Erdbeermarmelade gibt es bei den Dangaster Fruchtaufstrichen. Schleichen und langsam an die Marmelade pierschen.

Derweil holt sich Lambert-Wattschwein frische Schafmilch von seinem Lieblingsschaf. Der Tee schmeck lecker mit Deichschafmilch.

Wattschwein-im-Schafspelz

Da hat sich das Denken doch gelohnt. Ein lecker Frühstück, Tee mit Milch, Marmeladenbrot… Was für ein Leben. Sogar für ein Wattschein im Schafpelz.

Liebe Grüße Margarete

 

 

Schaukeln im Leuchtturm

was soll das denn jetzt heißen, fragt ihr euch, dann schaut mal hier:

Wattschwein6

Gestern Abend beim Spaziergang mit Jenny. ich trau meinen Augen nicht. Da bewegt sich doch was im Leuchtturm. Ganz oben, es war als wenn der Turm leicht schwanken würde. Fernglas gezückt, das haben wir Wattschweinforscher immer dabei, und nachgesehen. Ich glaube da hat ein Wattschwein im Leuchtturm geschaukelt. Leider sind die Bilder nicht so deutlich, aber es könnte eines sein. Es kann natürlich auch sein, dass jemand seine rosa Unnerbüx zum trocknen aufgehängt hat. Was auch immer, iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich bin mir sicher, das ist ein Wattschwein!

Wattschwein7

Gut zu sehen der Ringelschwanz. Ganz schön frech so ein kleines Wattschwein.

Zu noch späterer Stunde schlenderte ein rosa Wattschwein Richtung Leuchtturm im Schlepptau der berühmte Stöpsel vom Jadebusen. Dieser sorgt, wie wir ja wissen, für Ebbe und Flut. Wattschwein5Eine Erdbeere hat es auch dabei, wie man sehen kann. Das sind ganz besondere Erdbeeren die unter Wasser wachsen. Diese sind viel saftiger als die Erdbeeren die an Land gezüchtet werden.  Manchmal legen die kleinen Wattschweine ein paar dieser saftigen Erdbeeren beim Fruchtaufstrichestand ab, in der Hoffnug das die liebe Ute eine neues Glas Wattschweinfutter herstellt.

Jetzt gehe ich los und halte noch ein wenig Ausschau nach Wattschwein und Co.