Dodo

Leider lecker, deshalb ausgestorben.

Der Dodo oder auch die Dronte, seltener Doudo oder Dudu, (Raphus cucullatus, „kapuzentragender Nachtvogel“, früherer lateinischer Name Didus ineptus) war ein etwa einen Meter großer, flugunfähiger Vogel der ausschließlich auf der Insel Mauritius im Indischen Ozean vorkam.

Ich gebe euch eine schöne Anleitung für diesen Vogel. Er schein sehr nett gewesen zu sein und ziemlich zutraulich.

 

Alice im Wunderland „Dodo“

 

Autorin:

Margarete Nedballa

An der Rennweide 13

26316 Nordseebad Dangast

Alle Rechte bleiben bei der Autorin

 

Das Werk und seine Vorlage sind Urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung oder gewerbliche Nutzung ist verboten und nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autorin gestattet.

Dies gilt insbesondere durch Nutzung, Vervielfältigung und Speicherung auf elektronischen Dateien und CDs.

Es ist nicht erlaubt das Schnittmuster oder einzelne Teile des Schnittmusters für gewerbliche Zwecke zu scannen oder vervielfältigen, und innerhalb dieser zu manipulieren.

Ratschläge und Erklärungen zu dieser Anleitung  sind von der Autorin sorgfältig geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Eine Haftung der Autorin für eventuelle Personen-, Sach- und Vermögensschäden, ist ausgeschlossen.

Dennoch steht die Autorin gerne mit Rat und Tat bei der Fertigung jederzeit bereit.

Viel Spaß bei der Herstellung wünscht Ihnen

Margarete Nedballa

 

 

Materialliste: Dodo

 

20 x 30 cm Regenbogenmohair Natur weiß

10 x 30 cm Regenbogenmohair hellgrau

10 x 10 cm Pfotenstoff, ich habe ockerfarbenen Mini High Pile  genommen

Ein kleines Reststück rosa High Pile für das Innenmaul

6 mm Augen in Schwarz

Rest Wollfaden in gelb

Gelbe Filzwolle Merino-Kammzug

Draht für die Beine

 

Ihr benötigt folgende Werkzeuge:
–     Dünne Nähnadeln und lange Modistennadeln oder andere dünne Nähnadeln

  • Eine kleine Wendezange
  • Eine kleine Spitzzange
  • Etwas das Draht schneiden kann
  • Puppennadel als Augennadel
  • Schmucksteinkleber
  • Filznadel
  • Schwamm zum filzen
  • Blumendraht aus dem Baumarkt für die Beine und Krallen.

Zuschneideplan:

Regenbogenmohair natur:

Körper                                 2 x ggl.

Flügel                                   4 x ggl.

 

Regenbogenmohair grau:

Bauchkeil                            2 x ggl.

 

 

Schnabel Ocker:

Schnabel oben                 2 x gg

Schnabel unten                               1 x

 

Schnabel rosa:

Schnabel unten-innen                  1 x

 

Anleitung:

Bitte lesen Sie die Anleitung es sind einige Tipps zur Herstellung ihres Werkstückes darin enthalten, so können Sie Enttäuschung bei der Arbeit machen vermeiden.

Achtung dieser Schnitt ist bekommt eine Nahtzugabe von 0,5 cm. Sie nähen später auf der Zeichenlinie.

Kopieren Sie den Schnitt, wenn möglich mit Laminierfolie beschichten. So erhalten Sie eine stabile Schablone, die viele Jahre hält.

Zuschneiden und Einzeichnen

Schneiden Sie die Schnittmusterteile aus. Legen Sie den Stoff mit der linken Seite(Rückseite) nach oben auf den Tisch und zeichnen Sie die Schnitteile mit einem wasserfesten Filzschreiber auf die Rückseite des Stoffes. Übertragen Sie auch die Markierungen z.B. Kopfansatz oder ähnliches auf die Rückseite des Felles. Achten Sie auf die Strichrichtung. Sie ist im Schnitt mit einem Pfeil gekennzeichnet.

Schneiden Sie die Schnittmusterteile mit einer Nahtzugabe von ca. 0,5cm zu.

Wir nähen auf der Einzeichenlinie mit winzig kleinen Steppstichen.

Den Steppstich wie folgt nähen.
Bitte nicht die Nadel im Stoff liegen lassen um den nächsten Stich zu arbeiten. Wir stechen ein und ziehen die Nadel an der Rückseite heraus. Danach wird ein winzig kleiner Stich nach vorne gestochen. Zurückstechen bis zum rückliegenden Stich und auf der Rückseite heraus kommen.

Beim nähen den Faden leicht anziehen, aber nicht zu stramm, sonst verschiebt sich der Stoff. Am besten prüft ihr zwischendurch die Naht.
wichtig: je dünner der Stoff, desto feiner die Nadel.
Ich schneide mir immer nur die Teile aus, die ich sofort verarbeiten werde. Auf dem Bild könnt ihr die beiden Bauchkeile sehen. Die Abnäher sch.

Körper zuschneiden:

Bauchkeil von 3 nach 4 an den Körper stecken und nähen

Kopf: den Abnäher schließen


Schnabel zuschneiden 2 x:

Auch hier die Markierung für den Kopfansatz beachten. Den Schnabel mit einer Nahtzugabe von

0,5 cm zuschneiden.

 

Schnabel mit der runden Seite an das Kopfteil annähen. Die Markierung 1 bis 2 setzt die Grenze zwischen Schnabel und Kopfeinsatz. Dabei müssen sie ein wenige den Schnabelstoff dehnen oder, je nach Arbeitsweise, einhalten. Dies bitte an der zweiten Kopfseite wiederholen.

Das sieht dann so aus:

Körper beiseitelegen.

Flügel zuschneiden und nähen: 4 x

Flügel rechts auf rechts legen, stecken und bis auf die Stopföffnung nähen.

 

Körper zusammen nähen:

Zuerst stecken wir die beiden Körperteile zusammen. Dabei wird die Stopföffnung im Rücken offen gelassen. Mit kleinen Stichen alles nähen. Dodo wenden. Dabei den Schnabel vorsichtig nach rechts ziehen. Das ist ein wenig knifflig. Sieht dann so aus: à

 

Füße anfertigen:

Nun werden 8 Stücke Draht von ca. 15cm Länge zugeschnitten. Was später zu lang ist kann abgeschnitten werden, also besser ein bisschen mehr, dran kleben ist nicht möglich.

Jeweils 4 Drahtstücke für ein Bein zusammen stellen.

Jetzt die unteren Spitzen ca. 2 cm lang mit Tesakrepp umwickeln. Dabei das Tape schräg wickeln.

Nun mit einem Wollfaden die mit Tape gewickelten Krallen umwickeln. Dazu ein wenig Schmucksteinkleber auf ein Blatt Papier geben und das untere Teil mit dem Tape mit dem Kleber bestreichen.

Wollfaden um den Draht bis Tape-Ende wickeln. Das sieht jetzt schwieriger aus als es ist. Geht aber total einfach.

 

Für jedes Bein 4 x wiederholen.

 

Die vier Drahtteile zusammen wickeln und mit Tape umwickeln. Fußteil in Form bringen und dabei 3 Krallen nach vorne und eine Kralle nach hinten schauen lassen.

Jetzt nehmen sie einen dünnen Strang Merino – Kammzug – Wolle zur Hand. Streichen ein wenig Kleber oder heißen Wachs auf die Krallenspitze. Immer eine Kralle nach der anderen wickeln. Die Wolle ein wenig in der Länge dehnen und um die Krallen wickeln.

Wenn alle Krallen gewickelt sind geht es nach oben um das Bein. Bitte die Wolle schräg wickeln damit keine dellen und dicken Stellen entstehen. Zum Schluss werden die Krallen und Beine mit einer Filznadel vorsichtig bearbeitet.

 

Kopf und Körper stopfen:

Wir beginnen mit dem Schnabel und arbeiten uns langsam nach unten vor. Alles wird fest gestopft. Aufpassen dass keine Stopflöcher entstehen. Das Körperteil immer wieder durchkneten und fühlen, wo noch ein wenig Füllung hinein passt.

Die Flügel wenden, die Stopföffnung mit einem Matratzenstich schließen und an den Körper stecken.

Die Flügel annähen.

Augen auffädeln und die Position mit Stecknadeln markieren. Dann wie folgt einziehen. Hier die Erklärung anhand der Entenbilder.

Augenposition mit Stecknadeln markieren

 

Den Augenhintergrund leicht rasieren. Das sieht dann so aus:

Das Auge auffädeln, starkes Garn benutzen (z.B. Nylbond) die Fadenenden auf die Nadel nehmen. Bei den kleinen Tierchen benutze ich keine Augennadel mit einer Ösenspitze, ich nehme einfache Puppennadeln dazu. Bei der Markierung (Stecknadel)
einstechen und unten an der Wendeöffnung heraus kommen.

Zweites Auge ebenso einziehen.

Nun die Fäden fest anziehen und die Enden im Körper verknoten.

Die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen.

 

Beine  montieren:

Ich habe mir zwei Stricknadeln genommen. Eine etwas dünnere und eine dicke Nadel. Am Bauch mit Stecknadeln den Sitz der Beine markieren und schauen, ob alles richtig ist. Denkt daran, die Vögel haben den Oberkörper gehoben wenn sie laufen.
Die Beine sind eher Richtung Bürzel orientiert. So wie hier:

Nun bei der ersten Stecknadel mit der dünneren Nadel (Stärke 2,5) ein Loch vorbohren. Lasst die Stecknadel möglichst im Körper stecken.

Mit der dicken Nadel nachbohren. Da habe ich eine 5mm Stricknadel benutzt. Man kann natürlich auch jedes andere dicke und spitze Ding benutzen, wenn keine Stricknadeln zur Hand sind.

Beine so ein kürzen, dass ein Stück Draht mit der Tesabandwicklung übersteht. Das könnt ihr oben auf den Bilder gut sehen.
Den Teil der nicht mit Stoff verkleidet ist, mit Klebstoff einstreichen. Dicke Nadel heraus ziehen und das Bein in den Körper schieben.

Das zweite Bein ebenso montieren. Vogel einige Zeit, ca. 1 bis 2 Stunden ruhen lassen.
Schnabel fertig stellen:

Dazu wird zuerst der untere Teil des Schnabels genäht.

Ich schaue immer mit einer Schablone ob der Schnabel auch passend ist.  Wie ihr sehen könnt, endet der Schnabel vor der Biegung zur Schnabelspitze.

Wir schneiden die Außenseite des Schnabels mit Nahtzugabe aus, die Innenseite, das rosa Schnabelteil ohne Nahtzugabe.

Man kann hier schon einen Größenunterschied erkennen. Aber die Formen passen zusammen. Da ich die Außenseite des Schnabels größer zugeschnitten habe entsteht eine kleine Lippe.

Schnabel nähen und an der Seite und unten eine Öffnung zum wenden lassen.

Schnabel wenden und die Ränder ein wenig ausstreichen.

Nun wird das Schnabelunterteil (offener Schnabel) an das obere Schnabelteil angenäht.

Bitte vorne eine Öffnung lassen. Die Schnabelränder wie auf dem Bild zu sehen ist mit Bleistift ein wenig schwärzen. Die Schnabelspitze (den Dorn) mit einem Copicmaler schwarz malen.

Auf dem Schnabel oben, ein paar Striche mit dem Bleistift ziehen. So sieht es aus, als wenn kleine Falten auf dem Schnabel zu sehen sind.

Einige Fäden auf eine Nadel aufnehme und oben am Kopf annähen. Einfach durchstechen und dabei rechts und links  einige Fäden hängen lassen. Diese werden nun auf dem Kopf verknotet.

Dodo haben bunte Schwanzfedern. Ich habe fünf Bastelfedern an das Hinterteil platziert.

Dazu wird für jede Feder ein Loch vorgebort. Wir arbeiten nach und nach die Federn an das Hinterteil. Die Feder am Ende mit Klebstoff versehen und in das Loch am Bürzel schieben. So lange wiederholen bis genügend Federn am Hinterteil platziert sind.

Jetzt die Krallenspitzen schwarz einfärben.

Nun ist der Dodo fertig und schaut so aus:

Ich wünsche euch viel Spaß beim werkeln. Und hier das Gratis E-Book zum runter laden

E-Book Dodo Schnittmuster

E-Book Dodo

Liebe Grüße Margarete Nedballa

 

 

 

Kurse im Weltnaturerbeportal

wie jedes Jahr finden auch 2017 Kurse im Weltnaturerbeportal statt. Etwas hat sich geändert. Wir starten um 16.00 Uhr. Die Dauer richtet sich immer nach den jeweiligen Kursen. Der Kostenbeitrag ist unterschiedlich. Material ist immer inclusive.

Kurse für die Sinne

Kleine Geheimnisse aus der Dangaster Seifenmanufaktur

Schnuppern sie mal, da liegt was in der Luft. Wenn sie einen Kurs mit Margarete Nedballa, von der Dangaster Seifenmanufaktur,  besuchen  riecht es lecker und spricht die Sinne an.

Schon ein Kurs bringt Entspannung und lässt die Seele baumeln. Die unterschiedlichen Düfte, der Umgang mit Kräutern und Gewürzen bringt Schwung ins Leben und bietet einfach das perfekte Wohlfühlprogramm.  So können sie kleine Geschenke und Mitbringsel selber gestalten. Alles wird fein verpackt. Wir starten pünktlich zu den Osterferien und enden erst zum Ende der Herbstferien. Einmal in der Woche, immer am Freitagnachmittag um 15.00 Uhr treffen wir uns im Foyer des Weltnaturerbe Portals. Es werden feine Seifenkugeln geknetet und verziert, schönes Badesalz gerühr. Wir verwandeln bunte Schafwolle in Seifenbälle aus Filz, das können schon unsere ganz Kleinen anfertigen. Die Kinder  und auch Erwachsene freuen sich, ein schönes Geschenk selbst herstellen zu können.  Für die größeren unter euch stellen wir schön verzierte Filzseifenschäfchen her. Wer Lust hat kann auch ein niedlichen Seifenwattschwein filzen, da sind wir offen für Wünsche. Infos erhalten sie im Laden der Dangaster Seifenmanufaktur oder  im Touristikbüro der Dangaster Kurverwaltung. Die Kurse finden im wöchentlichen Wechsel statt.

Watts1

Hände waschen wie vor hundert Jahren

Seifenbälle sind aus der Mode gekommen. Früher lagen diese feinen Seifenbälle in jedem gut sortiertem Haushalt in der Seifenschale. Heute in Zeitalter der Industrialisierung werden diese feinen Handwaschbälle nicht mehr angefertigt. Sie machen ein wenig Arbeit bei der Fertigung, sind aber leicht herzustellen.

Kurs:  Handwaschbälle wie aus alter Zeit incl. Material      5,00 € pro Person

Ein Kurs für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahre

Kursdauer: ca. 1 Stunde

 

Tag Datum Beginn

 

Fr, 21.04.2017 15:00
Fr, 09.06.2017 15:00
Fr, 07.07.2017 15:00
Fr, 11.08.2017 15:00
Fr, 08.09.2017 15:00
Fr, 13.10.2017 15:00

 

Termine: Workshop:“Kleine Geheimnisse aus der Dangaster Seifenmanufaktur – Seifenbälle filzen- Verzierungen“ mit Margarete Nedballa

Seifenbälle filzen

Man nehme Schafwolle in verschiedenen Farben, Seife und nun kann es los gehen. Mit Wasser und ein wenig Geduld entsteht ein schöner Filzseifenball. Die Schafwolle macht einen sanften Peeling. Wenn die Seife im Ball ausgebraucht ist, hat man ein schönes Dekostück oder was soll ich sagen einen hübschen kleinen Filzball. Tatsache ist, die Seife schäumt schön und braucht sich bis zum letzten Seifenstückchen auf

Kursdauer: 1 Stunde

Kursgebühr: 6,50 € pro Person incl. Material

Mitmachen können Erwachsene und Kinder ab 3 Jahre

Terminliste

Tag Datum Beginn

 

Fr, 05.05.2017 15:00
Fr, 16.06.2017 15:00
Fr, 14.07.2017 15:00
Fr, 18.08.2017 15:00
Fr, 15.09.2017 15:00
Fr, 20.10.2017 15:00

 

Termine: Workshop: „Kleine Geheimnisse aus der Dangaster Seifenmanufaktur“-„Kunterbuntes Badesalz“  

Terminliste

Tag Datum Beginn

 

Fr, 26.05.2017  15:00 16:30
Fr, 23.06.2017  15:00 16:30
Fr, 21.07.2017  15:00 16:30
Fr, 25.08.2017 15:00 16:30
Fr, 29.09.2017 15:00 16:30
Fr, 27.10.2017 15:00 16:30

 

schaf3

Termine: Workshop: „Kleine Geheimnisse aus der Dangaster Seifenmanufaktur“-„Duftendes Seifenschäfchen“

Tag Datum Beginn

 

Fr, 02.06.2017     15:00 17:00
Fr, 30.06.2017     15:00 17:00
Di, 18.07.2017     15:00 17:00
Fr, 01.09.2017     15:00 17:00
Fr, 06.10.2017     15:00 17:00

Filzseifen

Wattschwein, neu ab Ostern, lustige Filzwattschweinseife. Aber nicht mit Erdbeere sondern mit Lavendel.

Watts1

Auf einer Muschelbank im Jadebusen wurden diese Beiden gesichtet. Natürlich bewachen sie den Stöpsel, es ist Niedrigwasser! Ansonsten eine schaumige Angelegenheit und die Wattseifenschweine würden ganz schön schrumpfen. ach so, ich schreibe gerade ein E-Book für ein Wattschwein. Soll heißen, ihr könnt demnächst ein lustiges Wattschwein selber häkeln.

IMG_1147

Liebe Grüße Euer Seifenweib

Heute, Freitag,  ist der Laden geöffnet

Kurse für die Sinne

jetzt fast jeden Freitag ab 14.00 Uhr im WeltnaturerbenPortal.

Morgen den 8.04.2016

Filzseifenbälle herstellen..

kurs1

Seifenbälle filzen

 

Man nehme Schafwolle in verschiedenen Farben, Seife und nun kann es los gehen.

kurs6

Mit Wasser und ein wenig Geduld entsteht ein schöner Filzseifenball.

kurs5

kurs2

kurs3

kurs4

Die Schafwolle macht einen sanften Peeling. Wenn die Seife im Ball aufgebraucht ist, hat man ein schönes Dekostück oder was soll ich sagen einen hübschen kleinen Filzball. Tatsache ist, die Seife schäumt schön und braucht sich bis zum letzten Seifenstückchen auf. Das Lanolin welches in der Schafwolle enthalten ist schützt auf natürliche Weise. Ich bringe morgen jede Menge Rhabarberseife und schöne bunte Märchenwolle mit.

 Kursdauer: 1 Stunde

Kursgebühr: 6,50 € pro Person incl. Material

Mitmachen können Erwachsene und Kinder ab 3 Jahre

BlueFlowerScrap24

Kurse für die Sinne

Kleine Geheimnisse aus der Dangaster Seifenmanufaktur

Schnuppern sie mal, da liegt was in der Luft. Wenn sie einen Kurs mit Margarete Nedballa, von der Dangaster Seifenmanufaktur,  besuchen  riecht es lecker und spricht die Sinne an.

Schon ein Kurs bringt Entspannung und lässt die Seele baumeln. Die unterschiedlichen Düfte, der Umgang mit Kräutern und Gewürzen bringt Schwung ins Leben und bietet einfach das perfekte Wohlfühlprogramm.  So können sie kleine Geschenke und Mitbringsel selber gestalten. Alles wird fein verpackt. Wir starten pünktlich zu den Osterferien und enden erst zum Ende der Herbstferien. Einmal in der Woche, immer am Freitagnachmittag um 14.00 Uhr treffen wir uns im Foyer des Weltnaturerbe Portals. Es werden feine Seifenkugeln geknetet und verziert, sprudelnde Badebomben gerührt und geformt, danach als Muffin verpackt. Wir verwandeln bunte Schafwolle in Seifenbälle aus Filz, das können schon unsere ganz Kleinen anfertigen. Die Kinder  und auch Erwachsene freuen sich, ein schönes Geschenk selbst herstellen zu können.  Für die größeren unter euch stellen wir schön verzierte Filzseifen her. Aus Wolle, einem duftenden Stück Seife und ein bisschen Fantasie entstehen schöne Filzseifen, die ein angenehmes Peeling für die Haut machen, sie sind auch eine hübsche Deko für das Badezimmer. Infos erhalten sie im Laden der Dangaster Seifenmanufaktur oder  im Touristikbüro der Dangaster Kurverwaltung. Die Kurse finden im wöchentlichen Wechsel statt.

Zu jedem Kurs bekommen sie eine schriftliche Anleitung für zu Hause. So können sie mit geringen Mitteln kleine Geschenke für Freunde und Verwandte herstellen.

Bitte ziehen sie zu den Kursen keine guten Sachen an, wer kann sollte sich eine Schürze mitbringen. Keine Bange, die Seifen lassen sich gut auswaschen.

floral_border

Neues Schuljahr 2016

Liebe Freunde des Teddycollege, im nächsten Jahr wird es keinen neuen Kurs -Teddycollege-, geben. Ich muss mal eine kleine Pause machen. nach 10 Jahren Teddycollege brauche ich eine Verschnaufpause. Einige Teddybären in meinem Kopf wollen nun endlich genadelt werden. Darauf freue ich mich sehr.

Das Teddycollege macht sehr viel Freude und wenn ich sehe, wie ihr euch in der Teddywelt durchsetzt, ist dies doch die größte Freude für mich.

Das Forum für die Altgesellen und Schüler des jetzigen Teddycollegejahr bleibt natürlich bestehen. So können wir uns austauschen und unsere kleinen Aktionen leben. Das ist ja der größte Spaß im Forum. Immer mal wieder ein kleines gemeinsames Projekt zu starten.

Zurzeit arbeiten wir an unserem Winterprogramm und die jährliche Wichtelaktion.

Onlinekurse wird es weiterhin geben. Im Herbst machen wir mit

Alice im Wunderland weiter:

1.11.                  Pfefferköchin, Herzogin und Kind

2.01.2016       Herzkönigin nebst Gatte und Gefolge

Heute heißt es ja „Livekurse“, ok, nun habe ich wieder Zeit dazu. Allerdings in Dangast. Dort gibt es wunderschönes Seminarräume mit Blick auf den Jadebusen.

Einen Kurs kann ich euch jetzt schon anbieten. Auf Wunsch findet ein Anfängerkurs für Teddybären statt. Alle Grundkenntnisse für den ersten Teddybären werden hier vermittelt. Der Kurs wird zum „Teddy Open Air“ statt finden. Das genaue Datum teile ich euch noch mit. Es wird kein WE-Kurs, da wir zu diesem Zeitpunkt auf der „Teddy Open Air“ sein werden. Ich denke der Kurs findet im Anschluss oder vor der „Teddy Open Air“ statt und dauert 2 Tage.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Kursteilnehmer begrenzt

Die 6. Dangaster „Teddy Open Air“ startet am 13. und 14. August 2016

Block313

Wer Lust auf einen schönen Giselbärt hat, der sollte sich diesen Kurs merken.

  1. Anfängerbär mit Finesse
  2. Nedlessskulpten der Pfoten
  3. Richtig Augen einziehen
  4. perfekt genähte Ohren
  5. Wichtig, wie stopfe und fülle ich meinen Teddybären
  6. Nase sticken und vieles mehr..

Liebe Grüße Eure Margarete