Tilda und Tilly Strandschnecke

 

Anleitung Strandschnecke Tilda

Materialliste: Tilda

Alpacca 10mm 12 x 15 cm
Mohair Kurz 12 x 5 cm
Mohair dunkel Kurz 10 x 20 cm
Augen 4 mm schwarz
Florafix
Verschiedene Muscheln
Kleine Perlen
Seestern
Kordel
Silberdraht für die Fühler

Materialliste: Tilly

Minimohair gelb 12 x 12 cm
Kaschmir HighPile grün 20 x 12 cm
Bunte Knöpfe
Bunte Blumen glitzern
Kleine Muschelperlen
Silberdraht
Florafix
Augen 3-4 mm schwarz

Die Schnecke ist einfach zu nähen und erfordert keine große Erfahrung. Ich habe die Anleitung für beide Schnecken kombiniert.

Zuschneiden:
Tilda Strandschnecke
Schneckenhaus dunkler Minimohair vorne 1 x
hinten 1 x

Kopf Alpacca gelb 10 mm 2 x ggl.
Rücken Alpacca gelb 10 mm 1 x

Bauch Minimohair gelb 1 x

Tilly Gartenschnecke
Rücken gelber Mohair 1 x
Kopf dito 2 x ggl.
Schneckenhaus vorne grün Kaschmir 1 x
Dito hinten 1 x
Bauch 1 x

Bitte eine Nahtzugabe von 3mm dazu geben. Ihr dürft auf der Einzeichenlinie nähen.
Die Strichrichtung für beide Teile des Schneckenhauses ist gleich.

Alle Teile wie oben beschrieben einzeichnen. Eingezeichnet wird auf der Rückseite des Stoffes.
Alle Markierungen bitte übertragen, das gilt vor allem für die Abnäher am Schneckenhaus.

Womit wir beim Thema sind. Die Abnäher am Schneckenhaus einschneiden und wieder zunähen. Nun die Vorder- und Hinterseite des Schneckenhauses rechts auf rechts legen, stecken und nähen. Bei den Miniteilen reicht es, wenn man sich an den markanten Punkten, Stecknadeln setzt. Alles mit einem kleinen Steppstich nähen. Stopföffnung bleibt offen.

Abnäher am Kopfteil schließen. Nun die beiden Kopfteile von 1 nach 2 zusammen nähen. Rücken an Kopfteil stecken 3 auf 3, 2 auf 2, 3 auf 3. Mit kleinem Steppstich nähen.

Bauchkeil 1 an 1 an das Kopfteilstecken und bis zum Ende des Rückens Punkt vier nähen. Bitte die Stopföffnung, sie ist im Rücken eingezeichnet, offen lassen.
Alle Teile von links in der Naht auskämmen und glatt streichen. Geht mit einem Stopfholz ganz gut. So werden die Nähte flacher und man kann einfacher weiter arbeiten.

Schneckenkörper und Schneckenhaus wenden.
Alle Teile von außen glattstreichen und auskämmen.
Das Stück Florafix  zusammen drehen. Der Draht reicht von Kopf bis zum Körperende.

Fühler montieren
Tilda hat Fühler mit kleinen Muschelperlen und einer silbernen Muschel am Ende.
Dazu nehmt ihr den Silberdraht auf eine Puppennadel, legt ihn drei bis vierfach, in gleich langen Stücken, und zieht ihn oben bei den Abnähern durch den Kopf.

So wie hier zu sehen.

 

Bei Tilda werden nun die Perlen aufgezogen, auf jeder Seite sind das 4 kleine Perlen.
Auf das Ende kommt die silberne Perle. Ein wenig vom Draht überstehen lassen und einknicken, so dass die letzte Perle fest sitzt.
Die Perle nach unten drehen.

Tillys Fühler

Werden ebenso eingezogen wie die von Tilda, nur hier wird der Draht einfach miteinander verdreht. Könnt ihr auf der linken Seite des Kopfes gut sehen.
Das Ende des Drahtes wird über einen Splint gewickelt, so dass eine kleine Schnecke entsteht.

Splint vorsichtig rausziehen und die zweite Seite ebenso arbeiten.

Tilda bekommt eine Nase mit einem Stift aufgemalt. Trocknen lassen, danach das Gesicht vorsichtig trimmen und mit schwarzen Kajal und einem Schminkpinsel abtupfen. Vorsichtig sein, sonst wird das Gesicht zu schwarz.

Tilly bekommt eine Nase genäht.
Diese wird aus einem kleinen Stück Suedine, das den Umfang einer 15mm Pappscheibe hat, hergestellt.
Kreis aufzeichnen und mit einer Mininahtzugabe von 1 mm zuschneiden. Den Kreis am Rand einfassen. Dazu wird ein Reihstich verwendet. Den Kreis zuziehen und eine Ministopföffnung lassen. Diese vorsichtig mit Bastelwatte auffüllen.
Die Nase wird nachdem ihr unten alles zugenäht und ordentlich zusammen gezogen habt, mittig auf die Vorderseite der Schnauze genäht.

Das Schneckenhaus
Die Abnäher, sind eingezeichnet. Diese werden eingeschnitten und genäht, wie auf dem Bild zu sehen ist. Für die andere Seite des Schneckenhauses braucht ihr das nicht, deshalb habe ich es zweimal gezeichnet.

Sieht dann so aus.

Alle Teile wenden und stopfen. Wer möchte kann jetzt auch einen Teelöffel Stahlgranulat einfüllen.
Das Häuschen wird mittelfest gestopft. Durch die Garnierungen bekommt es dann eine Form.
Achtet beim Stopfen auf die Nahtränder, so dass diese gut aufgefüllt sind.
Stopföffnung mit einem Matratzenstich schließen und das Häuschen mittig auf den Schneckenkörper nähen. Danach geht es zügig weiter.

Tildas Häuschen

Zuerst werden die Muscheln aufgenäht.

Das macht ihr am besten ganz nach Geschmack, oder wie auf dem Bild zu sehen ist.
Der Seestern kommt fast zum Schluss und wird mit der Kordel, die ihr um das Häuschen schlingt, befestigt. Dabei fädelt ihr euch noch eine große Muschel oder einen dicken Knopf auf, siehe Bild oben.

Den Knoten über die Bindeschleife mit einem Faden festnähen, so dass sich die Schleife nicht mehr öffnen lässt.
Fertig ist unser kleines Schneckchen Tilda.

Tilly‘s Häuschen
Das wird im Prinzip genauso bearbeitet wie das von Tilda, nur dass wir hier Blumen und Knöpfe aufnähen. Keine Angst, wenn es bunt aussieht, soll ja eine fröhliche kleine Gartenschnecke sein.
Das Häuschen aufnähen. Einen Stickfaden auf eine Nadel nehmen. Benutzt am besten einen Sticktwist, den Faden müsst ihr teilen, dann sind später drei Fäden auf der Nadel.

Wir beginnen mit einer Knopfreihe von drei Knöpfen, am unteren Rand des Schneckenhäuschens. Bitte nicht in den Körper stechen, da soll die Beweglichkeit erhalten bleiben. Ab jetzt wird nur noch durch das Schneckenhaus gestochen.
Die Knöpfe habe ich wie einen Rand in Reih und Glied genäht.
Auf der anderen Seite des Schneckenkörpers ebenso.
Siehe Bild

Wenn alle Knöpfe aufgenäht sind, das geht am besten mit einer langen Nadel und einem langen Faden, dann werden die Blumen ringsherum aufgenäht.
Die Blumen haben nur ein Loch in der Mitte, deshalb habe ich auch hier kleine Muschelperlen zur Befestigung benutzt. Diese halten die Blumen fest. Blume aufnehmen, Muschelperle auffädeln, durch das Loch in der Blume zurückstechen, und an einer anderen Stelle des Schneckenhauses herauskommen, neue Blume annähen.

Wenn alle Blumen aufgenäht sind, eine dicke Perle auf die Kordel ziehen, und die Kordel einmal um den Körper schlingen. An der Seite eine Schleife binden und die Schleife festnähen.
Der Restfaden wird im Schneckenhaus vernäht.
Fertig ist Tilly’s kleines Schneckenhaus. Jetzt noch ein paar Schneckenbilder.

 

Ich wünsche alle viel Spaß mit den Strand- und Gartenschneckchen. Hier die PDF zum runterladen

E-Book Tilda und Tilly Strandschneck

Liebe Grüße
Margarete Nedballa

Wieder zu Hause

der Urlaub war schön und wir haben uns gut erholt. Nun geht es mit neuer Kraft weiter.
Koffer sind ausgepackt und die Wäsche weht im Wind.

Nur die Post hat ein wenig länger gedauert. Das Wattschwein hat sie mit der Schneckenpost aufgegeben.

Was soll ich sagen. Sylt hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Ach ja, als wir im Sommer dort waren wurde in unserer Pension ein Krimi gedreht. Nord, Nord, Mord. Ist gestern im Fernsehen gelaufen. Das war damals ziemlich aufregend. Dort wo immer diese Frau raus und rein läuft, dort wohnen wir wenn wir auf der Insel sind. Eine schöne Pension mit herzlichem und freundlichen Personal und einer echt netten Chefin. Noch schnell ein Winke Winke an Claudia.

Wir haben nach 25 Jahren etwas neues entdeckt. die alte Backstube in List. Kann ich euch nur empfehlen. Freundliche Bedienung und leckerer Kuchen. Der Wahlspruch hier: Kuchenstücke unter 300 Gramm sind Kekse. Stimmt!
Ich hatte einen Buchweizen-Himbeer-Schokotraum, so was von lecker. Die Creme so richtig Schokoladig und der ganze Kuchen ein Träumchen.

Thomas hatte einen Windbeutel. Dazu gab es ein Lätzchen.

Wir haben natürlich nicht nur gefuttert. Sind wie immer kreuz und quer über die Insel. Dieses Mal mit dem Auto. War zwar sonnig, aber wirklich kalt. Das Wattschwein brauchte schon meine Ohrwärmer zum kuscheln

und Jenny Mops hatte ein warmes Steppmäntelchen an.

Neue Gummistiefel bei Gosch gekauft, grins. Bin ja nicht so der Fan aber den Fisch mag ich sehr. Die Gummistiefel sitzen gut und man kann ein paar dicke Socken dazu anziehen. Soll heißen warme Füße für mich. So jetzt noch einen Blick aufs Wattenmeer und auf den Leuchtturm in Kampen.


jetzt geht es wieder an die Arbeit. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Start ins neue Jahr
Eure Margarete

Schneefrau und Schneemann

hier noch eine Anleitung zum häkeln. Ein E-Book steht am Ende dieser Seite für euch zum runter Laden zur Verfügung. Also mein keine Wattschweine, obwohl einige in Arbeit sind. Pünktlich zum 23.12. sind sie fertig und können im Laden abgeholt werden. Die beiden Schneefrau-Mann ebenfalls.


Häkelanleitung: Viktor und Viktoria Frost

Autorin:
Margarete Nedballa
An der Rennweide 13
26316 Nordseebad Dangast
Alle Rechte bleiben bei der Autorin

Das Werk und seine Vorlage sind Urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung oder gewerbliche Nutzung ist verboten und nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autorin gestattet.
Dies gilt insbesondere durch Nutzung, Vervielfältigung und Speicherung auf elektronischen Dateien und CDs.
Es ist nicht erlaubt das Schnittmuster oder einzelne Teile des Schnittmusters für gewerbliche Zwecke zu scannen oder vervielfältigen, und innerhalb dieser zu manipulieren.
Ratschläge und Erklärungen zu dieser Anleitung sind von der Autorin sorgfältig geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Eine Haftung der Autorin für eventuelle Personen-, Sach- und Vermögensschäden, ist ausgeschlossen.
Dennoch steht die Autorin gerne mit Rat und Tat bei der Fertigung jederzeit bereit.
Bitte melden Sie sich, falls irgendein Detail in der Beschreibung unklar sein sollte.
Hilfestellung bei der Fertigung wird gerne per Email gewährt.
info@teddycollege.com
Viel Spaß bei der Herstellung wünscht Ihnen
Margarete Nedballa
www.margaretenbaer.com
Zeichenerklärung:
Rd = Runden
fM = feste Masche
LM = Luftmasche
KM = Kettmasche
hSt = halbes Stäbchen
Stb = Stäbchen
WL = Wendeluftmasche
M = Masche

Verdoppeln= in jeder M zwei M arbeiten

Gehäkelt wird in Runden/Spiralen. Ich fange immer mit zwei Luftmaschen an. Danach arbeite ich die die ersten Maschen in die zweite LM ab Nadel. Die erste LM zählt nicht als Masche.
Man kann auch mit einem Magicring starten.
Wenn nicht anders beschrieben, wird immer in fortlaufenden Runden gehäkelt, die nicht mit einer Kettmasche enden. Rundenanfang mit einem Faden oder Rundenmarkierer kennzeichnen.

Material:
Ich habe Schachmayr Catania verwendet. Nadelstärke 2, oder 1,7 mm Durchmesser. Natürlich kannst du auch andere Wolle oder eine andere Nadelstärke verwenden. Dadurch kann der Schneemann größer oder kleiner werden.
173-hellblau
105-natur (Viktoria)
106-weiß
110-schwarz
Rest Sockenwolle in dunkelgelb oder 189-jaffa
Verschieden Wollreste
Kleine Sternknöpfe oder ähnliches
Kleine weiße Bommel für Viktor
6 mm Halbperlen für die Augen (2x)
Bastelwatte
Klebstoff
Zahnstocher
Rundenmarkierer oder einen Faden dazu verwenden

Fertig gehäkelte Größe:
Die Größe kann je nach verwendeten Material und Nadel unterschiedlich ausfallen
Viktor und Viktorial möchten gerne 12 cm groß werden.
Nun können wir beginnen:

Kopf:
Weiß oder Natur

1. 6 fM anschlagen – 6
2. 2 fM in jede M – 12
3. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 18
4. 2 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 24
5. 3 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 30
6. 4 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenend – 36
7. – 10.Rd. 1 fM in jede M – 36
11. 4 fM, jede 5. Und 6. M zusammen häkeln – 30
12. 3 fM, jede 4. Und 5. M zusammen häkeln – 24
13. 2 fM, jede 3. Und 4. M zusammen häkeln – 18
14. 1 fM, jede 2. Und 3. M zusammen häkeln – 12
Kopf nicht so fest stopfen
15. jede 1. Und 2. M zusammen häkeln.
Ein Stück Faden hängen lassen und dann abschneiden.


Körper
Mit hellblau starten
1. 6 fM anschlagen – 6
2. 2 fM in jede M – 12
3. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 18
4. 2 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 24
5. 3 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 30
6. 4 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 36

7. bis 12. Rd. : 1 fM in jede M – 36
13. 1 fM in jedes hintere Maschenglied stechen – 36
Farbwechsel weiß

14. 1 fM in jede M – 36
15. 4 fM , jede 5. + 6. M zusammen häkeln – 30
16. 1 fM in jede M – 30
17. 3 fM , jede 4.+5.M zusammen häkeln, wiederholen bis Reihenende – 24
18. 1 fM in jede M – 24
19. 2 fM , jede 3.+4.M zusammen häkeln, wiederholen bis Reihenende – 18
20. 1 fM in jede M – 18
21. 1 fM, jede 2.+3. M zusammen häkeln, wiederholen bis Reihenende – 12

Mit Bastelwatte nicht so fest stopfen

22. Immer 2 M zusammen häkeln, wiederholen bis Reihenende. Faden abschneiden und vernähen.

Rock Viktoria
Hellblau

1. In der vorderen Mitte der 13 Rd, feste Maschen anschlagen. Dabei in das vordere Maschenglied einstechen. Jede 2 M verdoppeln bis Reihenende
2. 1 fM in jede M – 54
3. 1 fM in jede M – 54
4. 1 Picot 2 fM bis Reihenende – 64
Picot: Als erstes wird eine feste Masche gehäkelt.
Dann 3 Luftmaschen häkeln. In die feste M zurückstechen und den Faden wie bei einer Kettmasche durchziehen.
Danach häkelt man wieder normal weiter, wie es im Muster angegeben ist.

Faden abschneiden und vernähen

Rock
Hellblau Viktor

1. In der vorderen Mitte der 13 Rd, feste Maschen anschlagen. Dabei in das vordere Maschenglied einstechen. Jede 2.M verdoppeln. – 54
2. – 4. Rd.: 1 fM in jede M – 54

Hut
Schwarz

1. 6 fM anschlagen – 6
2. 2 fM in jede M – 12
3. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 18
4. Ins hintere Maschenglied 1 fM in jede M häkeln – 18
5. + 6. Rd. 1 fM in jede M – 18
7. 1 fM, 2 fM in die folgende M, wiederholen bis Reihenende – 27
8. 1 fM in jede M – 27
Faden abschneiden und vernähen

Nase
Jaffa oder dunkelgelb
1. 5 fM anschlagen
2. 1 fM, 2 fM in jede folgende M, wiederholen bis Reihenende
3. – 5. Rd. 1 fM in jede M

Faden abschneiden, dabei ein Stück hängen lassen. Nase stopfen

Augen aufkleben. 6 mm Halbperle

Nase annähen


Kopf an den Körper nähen.

Füße 2 x
Weiß oder natur

1. 8 fM – 8
2. 2 fM in jede M – 16
3. – 9- Reihe: 1 fM in jede M – 16
Fuß stopfen
10. 2 fM zusammen häkeln – 8
Faden abschneiden und vernähen.

Arme 2 x
Weiß oder natur

1. 6 fM – 6
2. 2 fM in jede M – 12
3. + 4. Reihe: 1 fM in jede M – 12
5. 1 fM, jede 2. + 3. M zusammen häkeln – 6
6. 1 fM in jede M – 6
Arm stopfen
7. jede 1. + 2. M zusammen häkeln
Faden abschneiden und ein Stück zum annähen hängen lassen

Alle Teile zusammen nähen. Fäden vernähen und abschneiden. Wer möchte kann in die Arme und Beine Zahnstocher stecken. Die Zahnstocherenden mit Klebstoff bestreichen, gut eignet sich ein Bastel- oder Schmuckkleber, und an die richtigen Stellen in den Körper schieben. Jetzt mit den Resfäden die Beine und Arme annähen.

Die Kleidung mit Knöpfen oder kleinen weißen Ponpons verzieren. Hut ebenfalls mit kleinen Dekodingen aufhübschen und
Fertig ist Familie Frost
Ich wünsche allen viel Spaß beim werkeln der kleinen Gesellen.
Liebe Grüße Margarete Nedballa

E-Book Häkelanleitung Viktor und Viktoria Frost

Weihnachtsplätzchen backen

heute zeige ich euch  Weihnachtsplätzchen. Diese sind schnell gemacht und wirklich lecker. Tipp von mir, wenn ihr das Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen wollt, müsst ihr zwei Eßl. Milch dazu geben.

Hier noch ein Link auf meine Wattschweinseite. Dort findet ihr auch einige Rezepte

Erdbeerplätzen backen mit den Wattschweinen

Wußtet ihr schon

 

Ein Rezept meiner Familie. Die Plätzchen schmecken wirklich lecker und werden aus einem Rührteig gemacht. Also ganz schnell fertig.

Rosinenplätzchen

hinten auf dem Teller könnt ihr die Rosinenplätzchen sehen. Vorne gibt es Stollenkonfekt.

 

100g Butter oder 120g Margarine

120g Zucker

1 Ei

1 Eßl. Rum oder Apfelsaft

200g Mehl und ein bisschen

100g Rosinen

100g gemischte kandierte Früchte

1 1/2 gestrichene Teel. Backpulver

Schale von einer Zitrone gerieben (Bio und ungespritzt)

 

Zuerst die Rosinen und kandierten Früchte mit Rum/Apfelsaft beträufeln und beiseite stellen

Jetzt die Butter weich und glatt rühren, dann Zucker und das Ei dazu geben, weiterrühren, bis alles gut vermengt ist und erst dann das Mehl mit dem Backpulver dazu geben. Zum Schluss das Rosinen – Früchte gemisch unterheben. Ger. Zitronenschale dazu.

Formen sie eine glatte Kugel. Diese in Frischhaltefolie einschlagen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag. Backofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Teigkugel in vier gleich Teile schneiden und mit einem Teel. Haselnussgroße Teigklekse auf das Backblech legen. Plätzchen 15 Min im Backofen backen.

Wer möchte kann die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.

Die Rosinenplätzchen schmecken ausgezeichnet, und zwar gleich gut, ob sie nun mit Butter oder Margarine gemacht werden. Sie bleiben in einer verschlossenen Dose viele Wochen knusprig und mürbe.

Die angegeben Menge ergibt ca. 100 Plätzchen. Morgen gibt es das Rezept für das Stollenkonfekt. Sehr einfach und für einen Stollenteig schnell herzustellen.

 

Viel Spaß beim backen wünscht euch eure

Margarete Nedballa

 

 

 

Wattschweine

einige von euch haben gefragt ob man die Wattschweine auch kaufen kann. Schwierig, weil sie sehr schnell adoptiert werden und kreuz und quer durch die Welt reisen. Trotzdem sind einige frisch von der Nadel gehüpft und können im Laden der Dangaster Seifenmanufaktur adoptiert werden.

Das Piratenwattschwein:

Grrr ist ca. 20cm groß. er ist nett und mag gerne mal einen kleinen Teelikör oder einen Fingerhut voll Rum. Natürlich liebt er wie alle Wattschweine Erdbeeren am liebsten als Marmelade.

Santa Wattschwein (ohne Deko)

Die weihnachtliche Dekoration kann ebenfalls im Laden erstanden werden. Die kleine Wattschnecke im Hintergrund ebenso. Santa Wattschwein liebt Tannenspitzenhonig und Tannenspitzenlikör oder Sirup. Eine Erdbeere zum Nachtisch verachtet auch er auf keinen Fall. Diese Wattschweinkost mögen sie alle.

 

Das australische Beutelwattschwein

es ist ebenfalls ca. 20cm groß

 

Es bringt eine Erdbeere und einen kleine Adventkranz mit.

Und zu guter letzt Tompte Wattschwein

Er ist ca. 18cm groß und friedlich wie alle Wattschweine. Seine Leidenschaft ist wie bei allen Wattschweinen Erdbeermarmelade, Erdbeertorte, Erdbeerpudding, Erdbeereis, alles mit Erdbeeren und jetzt im Winter mag es auch gerne etwas zum Aufwärmen, ein kleiner Erdbeereierlikör ist hier genau das richtige.

Hier mit den Muffins. Das Rezept findet ihr hier auf dieser Seite. Die kleinen Wattschweine sind nicht mit dem Hausschwein verwandt. Sie haben sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt und sind wohl schon seit mehreren Hundert Jahren bekannt. Allerdings hat noch nie einer ein wirklich lendiges Wattschwein gesehen. Ich kenne sie allerdings sehr gut und häkel und filze diese kleinen Fabelwesen seit 10 Jahren. Ihr könnt euch freuen. 2018 werden Michael Kusmierz (Caspers) und ich (Margarete Nedballa) einige Kurse im Weltnaturerbe Portal in Dangast geben. Dann könnt ihr mit unserer Hilfe Wattschweine malen und Skulpturen bauen. Das wird ein Spaß. Nicht für Miesepeter! Hier ist der Spaßfaktor Programm. Termine werden im Fribo bekannt gegeben.

Wir freune uns schon auf diesen schönen gemeinsamen Kurs mit euch

Ein schönes Wochenende wünscht Margarete Nedballa (Wattschweinmutter)

 

SchuHuuuu

SchuHuuu die Eule wohnt im Dangaster Geest (Wald). Direkt im Eulenbaum. Einfach mal Ausschau halten. Vielleicht schwebt sie vorbei…

Schuhu die Eule

 

Materialliste:

Baumwollstoff mit Elastan (Ikea)                  ca. 40 x 30 cm

Rest grüner Filz oder eine andere Farbe für das Auge

Rest bunter Baumwollstoff, Pünktchenstoff für den Augenhintergrund

Rest weißer Filz

2 Knöpfe ca. 28mm Durchmesser

1 Pappscheibe 30mm oder 35mm kommt drauf an, wie ihr näht. Ich habe eine 30mm Pappscheibe benötigt.

Füllwatte

Doppelseitig aufbügelbare Vlieseline ca. 20 x 30 cm

Reste von Schleifenband, Spitze, Knöpfe für die Deko…

Anleitung zum ausdrucken findet ihr am Ende des Artikels

Wir nähen die Eule

  1. Es wird eine Nahtzugabe von 0,5 cm dazu gegeben. Baumwollstoff doppelt legen und am Rand mit Stecknadeln sichern.
  2. Eule, Kopf und Körper auf Baumwollstoff (uni) einzeichnen. Der Stoff liegt doppelt, also nur einmal aufzeichnen. Körper auf der Einzeichenlinie nähen und mit einer Nahtzugabe ausschneiden. Die Ecken und Rundungen mit einer Schere leicht einschneiden.
  3. Stopföffnung am Kopf und Körper beachten.
  4. Die Stoffe für die Augen vorbereiten. Augenhintergrund, ovales Augenteil, rundes Augenteil. Den Stoff ausmessen. Jedes Teil wird zweimal zugeschnitten. Den Stoff jeweils mit Bügelvlieseline vorbereiten. Das heißt, die Vlieseline wird auf die Rückseite der Stoffe gebügelt. Danach können die jeweiligen Augenteile aufgezeichnet werden.
  5. Eulenkopf und Körper wenden und bügeln.
  6. Augenhintergrund ausschneiden und auf das Gesicht legen, mit einer Stecknadel oder Heftfaden fixieren, damit das Augenteil nicht verrutschen kann.

Die Kreise überlappen in der Mitte.

  1. Augenteil aufbügeln. Legt ein Stück Butterbrotpapier dazwischen und ohne Dampf bügeln.

Hier von einer anderen Eule eine Vorlage für einen Augenhintergrund. Oben kann man den eingezeichneten Hintergrund sehen, vorne liegt die Papierschablone.

 

  1. Nun den zweiten Hintergrund in einer beliebigen Farbe aufbügeln.

Bei der zweiten Eule habe ich einen grünen Filz auf einem Blümchenfeincord gearbeitet. Eigentlich ist es egal, welche Farben man kombiniert, es sieht immer irgendwie schön aus.

SONY DSC

  1. Weißes Augenteil aufbügeln. Ziemlich mittig ansetzen, damit das Eulchen ein wenig schielt.
  2. Nun werden alle Stoffteile aufgenäht.
  3. Eulenkopf stopfen.
  4. Körper wenden und stopfen. Für die untere Rundung die Pappscheibe einlegen. Vorher ein Stück Filz in der Größe der Pappscheibe zuschneiden, eine Nahtzugabe von mindestens 3mm dazu geben. sollte. Das Filzrund an die Öffnung unten mit einem Knopflochstich annähen. So kann die Eule besser stehen und kippt nicht dauernd um.
  5. Körper in die Stopföffnung des Kopfes schieben, eventuell im Kopf noch einmal nachstopfen. Körperteil noch einmal heraus nehmen, wenn alles passend ist und oben mit Klebstoff einpinseln. Dann den Körper wieder in das Kopfteil schieben. Kopf und Körper mit einem Matratzenstich zusammen nähen.
  6. Zum Schluss die Garnituren anbringen. Eventuell eine Schleife, oder ein Spitzenband um den Hals. Einige Knöpfe aus der Knopfkiste annähen und schon ist die Eule fertig. Wer möchte kann auch kleine Filzblüten aus dicken Dekofilz zuschneiden und neben die Ohren nähen.

Ich wünsche euch viel Spaß mit Schuhu

Anleitung und Schnittmuster Schuhu komplett

Liebe Grüße

Margarete

 

Santa Wattschwein

Nicht dass es sich grün geärgert hat. Nein das Wattschwein hat sich angepasst. Alles wird grün, Tannenbaum, Adventkranz, da kann es auch nur im grünen Kleid daher kommen. Wer es nacharbeiten möchte, findet alle Anleitungen auf dieser Seite.

 

Wattschwein in grün mit knallroten Armen und Ohren häkeln. Tannenbaum und Türkranz für den Leuchtturm findet ihr hier

Du möchtest dein eigenes Wattschwein häkeln

Tannenbaum in verschiedenen Farben findet ihr hier

Häkelanleitung für schnelle Tannenbäumchen

Der Türkranz ist aus einem Weihnachthäkelbuch. Total einfach nachzuarbeiten.

Alles andere ist ein bisschen Deko.

 

Luftmaschenkette häkeln. Je nach Größe Luftmaschen anschlagen. Ich habe 31 LM angeschlagen.

  1. R. 31 LM
  2. R. Wendeluftmasche plus 2 FM in jede Luftmasche ( ab hier 3 FM in jede Luftmasche häkeln) Faden hängen lassen. Das ganze zweimal anfertigen und die beiden Stänge mit einander verdrehen. Enden zusammen nähen. Wer mag kann einen dünnen Draht in den Kranz einarbeiten.
  3. Deko aufnähen fertig.

 

Ein kleiner Schlitten aus Holz, Weihnachtsbaumdeko. Bekommt ihr im Handel. Die Dekobäume mit Schnee ebenfalls.

Santa Wattschwein ist grün. Er mag so gerne die frischen Tannen- und Fichtenspitzen. Diese sammelt er im Neuenburger Urwald. Wenn er genug davon gesammelt hat, dann verarbeitet er sie zu Sirup und Likör. Das mag er so gerne und daher kommt die grüne Farbe. Auch ist er lieber im Wald als im Watt. Hier noch ein Rezept für Tannenspitzensirup.

 

Tannenspitzen Sirup

Zutaten für den Tannenspitzensirup:
1 Schüssel Tannen oder Fichtentriebe nur die unteren Triebe und nicht mehr als 50g pro Baum

1 Liter Wasser
1 Packung Kandiszucker 500g
Saft von 1-2 Zitronen

Zubereitung des Tannensirup:
Die Tannenspitzen oder Fichtenspitzen nach dem Austrieb im Juni oder Juli ernten.
Diese werden mit dem Knadiszucker und abgekochtem Wasser in eine Schüssel geschichtet und abgedeckt in der Sonne mindestens 3 Tage stehen gelassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Alles kommt mit dem Saft der Zitrone in einen Topf und alles aufgekochen bis ein dicker Sirup entstanden ist. Die Nadeln abseien und in schöne Flaschen abfüllen. Dies ist ein toller Hustenlöser. Zusätzlich zu den Tannenzweigen kann auch
Thymian beigemengt werden.

Schmeckt auch lecker zu Tee

Viel Spaß beim werkeln wünscht euch Margarete Nedballa

 

grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr Piraten

Piraten im Jadebusen gesichtet. Glocken läuten und Donnergroll, Piraten sind in der Bucht.

Sehr nur ihr Leute hier kommen sie

Am Strand wird gekocht. Ohne Skrupel, wild und ungezügelt erstürmen sie Dangast, seht selbst

Hilfe kommt, denn hier kommt Wattschwein Störtebecker der Schreckliche. Ein Nachkomme des berühmten Piraten

grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr sagt er nur und der Spuck ist vorbei, er hat sein Erdbeerkomando dabei

Die Erdbeerflieger, plopp, plopp, plopp

 

Teddybären aus dem Buch „kleine Piraten“

grrrrrrrrrr Watschwein Pirat

Design Margarete Nedballa

Zeichnung: CasparsIllustrationen